Google Fotos: Arbeiten mit Filtern

Die Standard-App „Google Fotos“ erlaubt es Ihnen nicht nur, Bilder zu sortieren, Alben anzulegen und zu archivieren, sondern auch, Bilder mit Filtern zu versehen. So können Sie das Beste aus Ihren Bildern holen.

„Google Fotos“ kann Filter applizieren.
Foto: AleksandarNakic/iStock

Der Nutzen von Filtern

Wer oft auf Instagram unterwegs ist oder sich in anderen sozialen Medien umhertreibt, weiß, welchen Effekt ein Filter auf ein Bild haben kann. Mit den richtigen Einstellungen kann ein unscheinbarer Schnappschuss zu einem beeindruckenden Blickfänger werden. Die App „Google Fotos“, die bei vielen Android-Smartphones vorinstalliert und auch für iOS-Geräte verfügbar ist, erlaubt es Ihnen, Ihre Bilder mit Filtern zu versehen. So geht es:

Schritt für Schritt:

1. Schießen Sie ein Foto oder wählen Sie ein Bild aus dem Gerätespeicher Ihres Smartphones oder Tablets, das Sie mit einem Filter versehen möchten.

2. Wählen Sie dieses Foto in der Standard-Ansicht der „Google Fotos“-App aus.

3. Am unteren Bildschirmrand befinden Sich nun vier Symbole. Von links nach rechts stehen diese für „Teilen“, „Bearbeiten“, „Google Lens“ und „Löschen“. Tippen Sie auf „Bearbeiten“, das zweite Icon von links.

Wählen Sie das gewünschte Bild aus.
Screenshot: Content Creation GmbH

4. Die Filterübersicht sollte standardmäßig geöffnet werden. Sie sehen nun am unteren Bildschirmrand eine Reihe von Filtern inklusive einer Vorschau, wie das Bild mit dem Filter aussehen würde. Durch Wischen nach links und rechts können Sie durch die Übersicht scrollen.

5. Tippen Sie auf den gewünschten Filter und danach auf „Speichern“ in der rechten oberen Bildschirmecke. Der Filter wird nun auf das Foto angewandt.

Sie haben eine große Auswahl an Filtern.
Screenshot: Content Creation GmbH
Hacks / Software