Fotos bearbeiten mit Google Fotos

Mit der Standard-App „Google Fotos“, die auf vielen Android-Geräten vorinstalliert ist, können Sie Schnappschüsse unterwegs bearbeiten. Hier sehen Sie, wie das geht.

So bearbeiten Sie Bilder mit „Google Fotos“.
Foto: South_Agency/iStock

Fotos unterwegs bearbeiten

Mit „Google Fotos“ können Sie nicht nur Bilder archivieren und mit Filtern versehen, sondern auch erste, einfache Bearbeitungen durchführen. Ganz ohne spezielle Software oder PC ist es Ihnen so möglich, Ihre Fotos direkt am Smartphone zu verfeinern, verbessern oder zuzuschneiden. So können Sie Bilder mit „Google Fotos“ bearbeiten.

Fotos bearbeiten

1. Öffnen Sie die App „Google Fotos“.
2. Wählen Sie das Foto, das Sie bearbeiten möchten, aus.
3. Sie sehen nun vier Symbole am unteren Bildschirmrand. Von links nach rechts stehen diese für Teilen, Bearbeiten, „Google Lens“-Features und Löschen. Wählen Sie das Symbol für Bearbeiten (drei horizontale Streifen untereinander).

Verändern Sie Kontrast oder Helligkeit des Bilds.
Foto: Content Creation GmbH via Google Fotos

4. Nun können Sie Bilder bearbeiten. Als erstes öffnet sich das Menü für Filter. Hier sehen Sie wieder vier verschiedene Symbole am unteren Bildschirmrand. Von links nach rechts stehen diese für Filter, Bild-Parameter (Helligkeit, Kontrast etc.), Zuschneiden, Drehen und Exportieren. 
5. Bei den Bild-Parametern können Sie an Eigenschaften wie Helligkeit, Kontrast oder „Pop“ schrauben. So ist es Ihnen möglich, Schatten zu betonen oder farbintensive Bilder zu erschaffen.
 

Sie können das Foto bearbeiten und drehen.
Foto: Content Creation GmbH via Google Fotos

6. Zuschneiden und Drehen erlaubt es Ihnen, das Bild in seiner Ausrichtung zu verändern oder zusammenzustutzen.
7. Wenn Sie Ihre Änderungen sichern wollen, tappen Sie auf das Wort „Speichern“ in der rechten oberen Ecke.
 

Hacks / Software