Ghostbot: Automatisiertes Abwimmeln

Online-Dating ist eine wunderbare Sache. Chats, Messenger und Apps machen die Suche nach Mr. oder Mrs. Right zum reinsten Kinderspiel. Und wenn es mal nicht optimal läuft, übernimmt eine App ab sofort auch das Abwimmeln des lästigen Chatpartners.

Ghostbot: Automatisiertes Abwimmeln
Foto: Screenshot Ghostbot

Kennenlernen, verlieben oder Schluss machen – für so gut wie jede Phase einer  zwischenmenschlichen Beziehung gibt es mittlerweile eine App. Wer dachte, dass diesbezüglich wirklich schon alles erfunden wurde, der irrt: „Ghostbot“ heißt die neue App-Erweiterung, die dabei hilft, ungebetene oder aufdringliche Verehrer – oder Verehrerinnen – abzuwimmeln.

Nur in Kombination mit „Burner“

Um in den Genuss von „Ghostbot“ zu kommen, benötigt man zunächst die App „Burner“, die dafür verwendet werden kann, temporäre Telefonnummern anzulegen. Ist „Burner“ installiert, kann „Ghostbot“ auf diejenigen Kontakte angewendet werden, mit denen man nicht mehr kommunizieren möchte.

Filter gegen plumpe Anmache
Foto: Screenshot Ghostbot

Ausreden von der Stange

Klingt wahrlich verlockend – doch ob die „automatische Abwimmelfunktion“ in der Praxis funktioniert, sei dahingestellt. Gedacht ist „Ghostbot“ insbesondere für Frauen, die sich gegen sexuelle Belästigung und Stalking wehren möchten. Schreibt eine lästige Person, antwortet das Programm selbstständig, indem ein sogenanntes „Natural Language Processing System“ zur Anwendung kommt. Dadurch entstehen automatisch generierte Ausreden wie „Sorry, habe diese Woche einfach zu viel Arbeit“.

Filter gegen plumpe Anmache

Die Erfinder von „Ghostbot“ versprechen weiters, dass die App-Erweitung besonders plumpe Anmachsprüche selbstständig erkennt – und auf diese unmissverständlich mit einem „Daumen runter“-Emoji oder einem lachenden Kackhaufen antwortet. Bis dato funktioniert „Ghostbot“ ausschließlich in der englischen Version der App „Burner“. Dass es eine deutschsprachige Variante geben wird, ist zweifelhaft: Schließlich gehen sogar die Macher des Bots nicht ernsthaft davon aus, dass die App tatsächlich häufig in der Praxis verwendet wird. Vielmehr soll sie einen Ausblick auf die technischen Möglichkeiten geben.

iOS | Android

Hacks