Gerücht: Apple-Highlights bei WWDC 2017

Bei der jährlichen Worldwide Developers Conference am 5. Juni 2017 in San Jose, Kalifornien, stellt Apple in seiner Keynote traditionell Neuerungen vor. Diesmal kann mit Spannendem bei Soft- und Hardware gerechnet werden.

Der neue Apple Park in Cupertino.
Der neue Apple Park in Cupertino. Foto: Apple Inc.

iOS 11

Das mobile Betriebssystem iOS 11 für iPhones und iPads soll laut Bloomberg ein neues User Interface erhalten. Einem t3n-Bericht gemäß könnte es auch Social-Video-Features (etwa Gruppen-FaceTime-Calls) und einen akkuschonenden „Dark Mode“ (optimiert für Dunkelräume wie Kino) geben. Weiters könnte das iOS 11 einen Fokus auf Augmented Reality legen, im ersten Schritt für den Einsatz mit der iPhone-Kamera.

macOS 10.13

Gerechnet wird mit einer Vorstellung des macOS 10.13, einem Upgrade von macOS Sierra. Wie t3n vermutet, könnte es dabei ein besseres Zusammenspiel mit dem iOS sowie Siri-Verbesserungen geben. Außerdem sollen watchOS 4 und tvOS 11 vorgestellt werden.

„Siri Speaker“

Der Analyst Ming-Chi Kuo deutet in einem seiner Reports an, dass für Smartes Wohnen der „Siri Speaker“, Apples Antwort auf Google Home, präsentiert werden könnte. Klarer Fokus soll auf Design und überragende Sound-Qualität gelegt werden. Möglicherweise wird „Siri Speaker“ über einen Touchscreen verfügen. Sehr wahrscheinlich wird er bei der WWDC zuerst für Entwickler vorgestellt werden und die Markteinführung erst Ende 2017 erfolgen.

iPad Pro 2 - Fast randlos

Spekuliert wird mit der Vorstellung eines neuen iPad Pro 2 mit 10,5 Zoll und einem OLED-Display, somit dynamischeren Farben. Edel: das fast randlose Display, das es haben soll. Gemunkelt wird ferner von einem Apple Pencil 2.0, so CNET.

Bye, bye iPad Mini!

Mit der Einführung des neuen iPad Pro 2 scheint es wahrscheinlich, dass das iPad Mini in Zukunft von der Bildfläche verschwinden wird, wie BGR-Quellenverlauten lassen.

Schnellere MacBooks

Schnellere Prozessoren, dabei keine optischen Veränderungen sollen die Modelle der MacBook-Serie erhalten, wie gut informierte Kreise gemäß Bloomberg verlauten lassen. Für MacBook Pro 2017, MacBook Air 2017 und MacBook 2017 scheint der Wechsel von Skylake- auf Kaby-Lake-Prozessoren ein Thema zu sein. Diese neue Core-Generation von Intel setzt auf Hyperthreading-Technologie und steht für mehr Leistung, vor allem im Grafik-Bereich.

Apple Neural Engine?

Apple scheint einen Fokus auf Artificial Intelligence zu legen. Möglich ist, dass Apple einen eigenen AI-Chip mit den internen Namen „Apple Neural Engine“ entwickelt, wie Bloomberg berichtet. Dass Apple diesen auf der WWDC ankündigt, ist denkbar.

News