Gerücht: Toyota investiert in „fliegende Autos“

Während selbstfahrend Autos langsam aber sicher zur Realität werden, setzt sich Toyota schon neue Ziele. Das japanische Unternehmen hat vor Kurzem in Technologien für fliegende Autos investiert.

Fliegende Autos könnten Realität werden.
Foto: Cartivator

Klein und revolutionär

Cartivator will die Automobil-Branche revolutionieren. Das Unternehmen ist gerade dabei, das „Skydrive“ zu entwickeln. Ein fliegendes Auto, das, zumindest im Design, an eine Drohne erinnert. Toyota wurde durch einige Mitarbeiter, die an diesem Projekt beteiligt waren auf das innovative Unternehmen aufmerksam und investierte prompt 50 Millionen Yen – knapp über 400.000 Euro – in die Entwicklung des „Skydrive“.

Das Team hinter Cartivator.
Foto: Cartivator

Nicht über den Wolken

Wer gleich glaubt, dass in Bälde dutzende Autos durch die Wolken schweben werden, soll hier etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden. Das Flug-Auto soll rund 100 km/h erreichen und dabei zirka zehn Meter über dem Boden fliegen. Aktuell arbeiten rund 30 Leute an der Entwicklung des „Skydrive“. Man plant bis Sommer 2020 einen ersten Prototyp präsentieren zu können. Auf der anderen Seite des Pazifiks arbeiten zum Beispiel die Unternehmen Kitty Hawk und Terrafugia an fliegenden Autos. Eine spannende Entwicklung steht uns auf diesem Feld auf alle Fälle noch bevor!

News