Gears 5: Horden-Fest

„Gears of War“ ist zurück und setzt auf bekannte Tugenden: Gigantische Monster, ­große Waffen und spektakuläre Action stehen auch in „Gears 5“ im Mittelpunkt. Das steckt im aktuellen Horden-Spektakel der Black Tusk Studios.

Gears 5 ist da!
Foto: Microsoft

Mitreißend

Spektakel: So lässt sich der neueste „Gears of War“-Titel „Gears 5“ am besten beschreiben. Wie schon die Vorgänger zeichnet sich das Game durch beste Grafik, mitreißende Action und ein tolles Spielgefühl aus. Mit viel Liebe ­haben die Entwickler brutale Schlachten und kreative Waffen entworfen – das Gamepad will man gar nicht mehr aus der Hand geben. Beim Spielen spürt man förmlich das Gewicht der Soldaten mit ihren massiven Waffen und noch massiveren Rüstungen. Das macht Lust auf mehr. Eine Lust, die durch die lange Einzelspielerkampagne und viele Mehrspielermodi befriedigt werden kann.

Sie brauchen Ihr Team.
Foto: Microsoft

Eine neue Heldin

Den Kern der Story bildet die ­Suche der Protagonistin Kait Diaz nach ihrer mysteriösen Ver­bindung zum Schwarm, der den Planeten Sera verwüstet hat. Sie und ihre Kameraden des Delta-Squads sind die Hauptfiguren in der Story-Kampagne, die Sie durch viele perfekt inszenierte Missionen führt. Trotz emotio­naler Highlights bleibt das Herz der Story ein Hollywood-Blockbuster-würdiges Actionspektakel, das grafisch und dramaturgisch glänzt. Doch nicht nur der Einzelspieler-Modus begeistert.

Nicht alle verstehen sich jederzeit gut.
Foto: Microsoft

Dreimal Multiplayer

Mehrere Multiplayer-Modi stehen Ihnen in „Gears 5“ zur Verfügung. „Versus“ ist ein klassisches 5-­gegen-5-Deathmatch. Der beliebte „Horde“-Modus, der Ihnen immer mehr und immer stärkere Monster entgegenstellt, kehrt ebenfalls zurück. Neu ist der ­Modus „Flucht“, in dem Sie sich aus der Gefangenschaft in einem Bunker befreien müssen.

Play