„GBoard“: Instant-Google fürs iPhone

Google schleicht sich auf iPhones. Mit dem neuen „GBoard“, einer Zusatz-Tastatur, die Google Ergebnisse schnell anzeigt und teilen lässt, will sich der Android-Macher auf Apples Geräten einnisten.

So einfach wird Googeln am iPhone.
Foto: Google

Blitzschnell

Das Konzept hinter der Tastatur-App ist eigentlich simpel. Man googelt den gewünschten Begriff oder die gesuchte Phrase – und „GBoard“ spielt ein Infokärtchen mit Informationen dazu aus. Dieses lässt sich ganz einfach über „iMessage“ oder ähnliche Messenger-Apps teilen. Ziel der Erweiterung soll es sein, die Schritte zwischen Frage und Antwort zu minimieren. Man sollte die Messenger-App nicht mehr verlassen müssen, um in der Suchmaschine zu suchen, das richtige Ergebnis umständlich zu kopieren und im Chat wieder einzufügen.

Das „GBoard“ handelt diese Zwischenschritte in einer Suchabfrage direkt in der App ab. Eine englische Version wird bereits seit Mai im App-Store angeboten – nun gibt es das Instant-Suchfeld auch für deutschsprachige User.

Immer goldrichtig

Egal, welche Themen in der alltäglichen Konversation mit Freunden auftauchen: Das „GBoard“ findet die richtigen Antworten. Adressen von Lokalen, Shops und Restaurants, Wetterberichte, Spielstände oder Nachrichten. Auch automatisch vorgeschlagene GIFs oder Emojis kann die Google-Tastatur am Apple-Smartphone ausspielen.

Bisher ist diese App nur für Apples iPhones erhältlich. Ob und wann das Feature auch für Googles eigenes Android-Betriebssystem erscheint, ist noch nicht bekannt.

News