Ganz schön schnell: HP Spectre

Das „Spectre 13“ von HP ist nicht nur das weltweit flachste Notebook. Auch die übrigen Leistungsdaten der nur 10,4 Millimeter dünnen Alu-Schönheit können sich sehen lassen.

Ganz schön schnell: HP Spectre
Foto: Content Creation GmbH

Zugegeben: Seit der Veröffentlichung der neuen MacBook Pro-Modelle dominiert Apple wieder einmal die Schlagzeilen. Doch längst nicht jedes von den neuen Features der jüngsten Generation der tragbaren Mac-Rechner überzeugt. Selbst eingefleischte Apple-Fans sehen sich deshalb auch bei anderen Herstellern um, wenn es darum geht, ein hochwertig verarbeitetes und leistungsstarkes Notebook zu kaufen.

Die Details des flachsten Notebooks der Welt.
Foto: Content Creation GmbH

Erster Apple-Jäger

Spätestens mit der Vorstellung des „Spectre 13“ steht HP unter den hartnäckigen Apple-Jägern in der Pole Position. Vorbei die Zeiten, als die Rechner aus Cupertino ein Quasi-Monopol auf Notebooks mit ultradünnem Aluminium-Gehäuse, extrascharfem Display und ausreichend Rechenpower hatten. Nicht erst mit dem Titel des flachsten Notebooks der Welt ist das Spectre allererster Anwärter auf den Notebook-Thron.

Flach und robust

Bei der Entwicklung des Spectre hat sich HP jede einzelne Komponente, jedes Bauteil und buchstäblich jede Schraube vorgenommen. Das Ziel: das perfekte Notebook. Das Resultat ist ein Gerät, das den konzerninternen Vorgaben zumindest sehr nahekommt. Mit seinem CNC-gefrästen und nur 10,4 Millimeter dünnen Aluminium-Gehäuse wiegt das Spectre gerade einmal 1,1 Kilogramm. Der Gehäuseboden aus Karbonfaser sorgt für die notwendige Stabilität.

Edle Materialien
Foto: Content Creation GmbH

Edle Materialien

Im aufgeklappten Zustand fallen vor allem die glänzenden Kupferakzente und das versteckte Gelenk auf. Letzteres vermittelt die Illusion eines scharnierlosen Designs, was die hochwertige Materialanmutung unterstreicht. Das randlose Full-HD-IPS-Display ist mit besonders bruch- und kratzfestem „Corning Gorilla Glass“ ausgestattet. Die Stereolautsprecher von „Bang & Olufsen“ sorgen für beeindruckenden Sound.

Flach und robust
Foto: Content Creation GmbH

Starke Werte

Auch die inneren Werte überzeugen: Zur Auswahl stehen Intel Core i5- und i7-Prozessoren der 6. Generation „Skylake“. SSD-Festplatten mit bis zu 512 GB und 8 GB Arbeitsspeicher sorgen für Leistung satt. Auch in Sachen Akku spielt das „HP Spectre 13“ in der Champions League mit: Der neu entwickelte Hybrid-Akku ist in zwei flachere Elemente aufgeteilt und leistet laut Hersteller ausreichend Power für 9,5 Stunden Laufzeit. Apple aufgepasst: Mit drei voll funktionsfähigen USB-Typ-C-Anschlüssen, zwei davon kompatibel mit Thunderbolt, ist das „Spectre“ trotz seiner flachen Bauweise uneingeschränkt kompatibel.

Indoor / Gadgets