3 gruselige Games für Halloween

Rund um die gruseligste Nacht des Jahres wird es Zeit, die gespenstischsten Games zu spielen. Mit diesen drei Titeln wird Halloween fürchterlich spannend.

Horror-Games für die Grusel-Nacht.
Foto: Pom669/iStock

Agony

„Agony“ ist im wahrsten Sinne ein Höllen-Trip. Als Märtyrer und gequälte Seele gilt es, sich an allerlei Dämonen und anderen Gefahren vorbeizuschleichen, ohne gefangen zu werden. Das Ziel: Die „Rote Göttin“ zu finden und aus der Unterwelt zu entkommen. Während man anfangs noch wehrlos ist, erhält man später die Fähigkeit, andere Seelen und sogar Dämonen zu „übernehmen“. Keine Kost für schwache Nerven, aber gestählten Horror-Fans sicher mindestens einen Blick wert.

„Agony“ ist nichts für schwache Nerven.
Foto: Playway/Koch Media

State of Decay 2

Eines der beliebtesten Horror-Szenarien der letzten Zeit wird in „State of Decay 2“ aufgegriffen: die Zombie-Apokalypse. Wie im Vorgänger errichten Sie allein oder gemeinsam mit Freunden eine Basis, um sich vor den Untoten zu schützen und horten Verpflegung, Medizin und Waffen zur Verteidigung. Bauen Sie Ihre Basis aus, kümmern Sie sich um Grundbedürfnisse wie Hunger oder Schlaf und halten Sie die Moral des Teams hoch, um so lange wie möglich zu überleben und die Zombie-Horden fernzuhalten.

Vampyr

In diesem Titel dreht sich alles um Entscheidungen. Der Arzt Jonathan Reid wurde erst vor Kurzem zum Vampir und muss nun mit seinem neuen Blutdurst zurechtkommen. Der Spieler hat die Entscheidung, dem unstillbaren Verlangen nachzukommen oder andere Mittel und Wege zu finden, das Spiel zu meistern. Wer keine Opfer findet, kann seinen Charakter nicht stärker machen, was das Game wiederum schwerer macht. Ein ethisches Dilemma und ein spannendes Rollenspiel.

Play / Games