Gamescom 2016: Die Highlights der Messe

In Köln findet auch dieses Jahr die größte europäische Videospiel-Messe statt. Wir stellen Ihnen die größten Hits der Gamescom 2016 vor.

Die Gamescom ist jedes Jahr gut besucht.
Foto: Michael Luhrenberg/iStock

Vom 17. bis zum 21. August 2016 wird Köln die Videospiel-Hauptstadt der Welt. In der Koelnmesse stellen die besten und größten Videospiel-Publisher und -Entwickler die Zukunft des Gamings vor: Nintendo, Activision, Blizzard und Co. werden dafür sorgen, dass den Besuchern keinesfalls langweilig wird.

Das Konsolen-Trio

Die drei großen Konsolen-Hersteller – Sony, Nintendo und Microsoft – setzen auf alte Stärken und Innovation. Sony wird sich auf der Gamescom hauptsächlich dem Thema „VR“ – kurz für Virtual Reality – widmen, während Nintendo hauptsächlich auf das nächste Spiel aus der „Legend of Zelda“-Reihe – genannt „Breath of the Wild“ – setzt. Microsoft zieht ein Xbox-Fanfest auf, auf dem wohl hauptsächlich die neue „Xbox One S“ vorgestellt werden soll.

Viel Geballer

Eine Vielzahl an Shootern werden von den großen amerikanischen Publishern Activision und EA Games präsentiert. „Call of Duty: Infinite Warfare“ und „Mordern Warfare HD“ kommen von Activision, „Battlefield 1“ ist auf der Ausstellungsliste von Electronic Arts. Mit „Overwatch“ reiht sich nun auch Blizzard in die Riege der Baller-Produzenten ein – auch wenn deren Team-Shooter deutlich weniger ernst und gewalttätig daherkommt.

Prominente Serien

Geliebte und altbekannte Reihen bekommen Fortsetzungen, die auch auf der Gamescom vorgestellt werden: „Mafia 3“, „Resident Evil 7“, „Tekken 7“, „Final Fantasy 15“ und „Civilization 6“ sind die Highlights an Sequel-Präsentationen, doch auch andere Games bekommen Fortsetzungen, die es sich zu beobachten lohnt – allen voran das Stealth-Actionspiel „Dishonored 2“ und der Scifi-Strategiehit „Dawn of War 3“.

Zwei Charaktere aus Dishonored 2 stehen in einem Gang.
Foto: Bethesda Softworks
Play / Games