Fuse.it: AR-Video-App für iOS

Twittern wie Trump oder Posen wie Bond: Mit dieser App machen Sie im Handumdrehen Ihre eigenen lustigen Internetvideos. Die Augmented-Reality-Anwendung „vermischt“ digitale Inhalte mit Videos aus der realen Welt.

„Fuse.it“ macht Sie zum Video-Star.
Foto: AleksanderGeorgiev/iStock

Erfolgreiche Mini-Videos

„Vine“ ist zwar mittlerweile ein digitales Relikt der Vergangenheit, doch das Erbe des Mini-Video-Dienstes lebt weiter. Instagram-Stories, Snapchats und Konsorten zeigen, dass kurze, schnell konsumierte Videos im Internet noch immer beliebt sind und beim Publikum bestens ankommen. Die App „Fuse.it“ für iOS soll dabei helfen, lustige Videos, Memes oder „Story“-ähnliche Inhalte schnell selbst erstellen zu können.

Kleine Videos mit großer Wirkung

Die App hilft vor allem Menschen, die keine große Erfahrung mit Video-Bearbeitungsprogrammen haben und lässt sich kinderleicht bedienen. Nachdem sie aus Apples App-Store heruntergeladen wurde, können User praktisch sofort loslegen. Wählen Sie das gewünschte Szenario (einen Godzilla-ähnlichen Angriff, das „James Bond“-Intro, etc.) und Sie können damit beginnen, sich zu filmen. Der gewünschte „Effekt“ wird von der App im Anschluss selbst über das Video gelegt. Sie müssen sich kaum um die Bearbeitung des Videos kümmern.

AR-Unterstützung

Als besonderen Kniff bietet die App auch die Verwendung von AR-Avataren in Videos an. So können Sie verschiedene Charaktere in Ihre Filmchen einbauen und mit ihnen – zumindest virtuell – interagieren.

Hacks / Software