Fotografie: Blende – Verschlusszeit – ISO

Perfektes Zusammenspiel: Folgende Infografik zeigt, was die Werte bei Blende, Verschlusszeit und ISO-Wert bedeuten und wie die Einstellungen das fertige Bild beeinflussen.

Das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO-Wert wird leicht verständlich erklärt.
Foto: suphakit73/iStock

Das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO-Wert bestimmt maßgeblich, wie das Motiv am fertigen Bild aussehen wird – insbesondere, wieviel Licht auf den Sensor gelangt und welche Bildbereiche scharf aussehen.

Blende

Die Blende ist die Öffnung, durch die das Licht auf den Sensor der Kamera trifft. Die Blende kann weit geöffnet werden (kleiner Blendenwert), dann kommt viel Licht durch die Öffnung. Bei einer solchen kleinen Blende ist der Bereich im Motiv, der scharf abgebildet wird, relativ klein (geringe Schärfentiefe). Umgekehrt bewirkt eine geschlossene Blende (großer Blendenwert), dass wenig Licht durchkommt und ein größerer Bereich scharf dargestellt wird.

Verschlusszeit

Die Verschlusszeit (Belichtungszeit) bestimmt, wie lange Licht auf den Sensor durchgelassen wird. Bei kürzeren Verschlusszeiten wird weniger Licht eingefangen – das Bild wird dunkler. Die Belichtungszeit bestimmt auch, ob Bewegungen „eingefroren“ oder fließend dargestellt werden. Wenn man eine lange Belichtungszeit wählt, werden alle Bewegungen während dieser Zeitspanne als Lichtspuren am Sensor gespeichert – sprich, die Motivanteile, die sich während der Belichtung bewegen, werden nicht scharf, sondern fließend abgebildet.

ISO-Wert

Dieser Wert legt fest, wie empfindlich der Sensor der Kamera reagiert. Höhere ISO-Werte bedeuten, dass der Sensor lichtempfindlicher ist und daher mehr Licht aufnimmt. Eine Verdopplung des ISO-Werts entspricht dabei einer Verdopplung der Lichtempfindlichkeit. Umso höher die ISO-Angabe, desto mehr nimmt allerdings das Bildrauschen (Verlust von Bilddetails) im Foto zu. Ein typischer ISO-Wert für das Fotografieren an einem unbewölkten Tag im Freien ist 100. In Innenräumen kann über das Erhöhen des ISO-Werts auf beispielsweise 1600 auch noch ohne Blitz fotografiert werden.  

Beispiel

Wählt man bei gleicher Lichtsituation eine kleinere Blende, kann die Verschlusszeit umso kürzer ausfallen und umgekehrt. Wählt man eine höhere ISO-Einstellung, kann die Verschlusszeit ebenso umso kürzer gewählt werden (Verdopplung des ISO-Werts entspricht einer Halbierung der Belichtungszeit).

Loading...

Loading...

Hacks / Hardware