31.08.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

IFA 2018 goes Fitness

Die neuen Fitnesstracker und Smartwatches von Fitbit, Samsung und Garmin machen mit optimierten Funktionen Lust auf Bewegung.

Die neue Fitbit Charge 3 ist jetzt mit wasserfestem Gehäuse erhältlich.
Foto: Fitbit

Fitbit Charge 3 – Erster Tracker mit SpO2-Sensor

Der stylische Fitnesstracker im schlanken Design ist ab sofort mit wasserfestem Gehäuse in Aluminium und Roségold-Optik erhältlich. Das Display mit Corning Gorilla Glass 3 wurde um fast 40 % vergrößert. Additiv zu den Sportbändern sind auch Lederbänder in Pflaume oder Mitternachtsblau erhältlich. Bei den inneren Werten hat man ebenfalls an der Performance geschraubt, um die Fitness- und Gesundheitsanalyse des Users weiter zu vereinfachen.

15 zieldefinierte Trainingsmodi (z.B. Bike, Schwimmen, Gewichthaben, Yoga), interaktive Leistungsmotivation mit Grafiken und Animationen, präzisierter 24/7-PurePulse-Herzfrequenzmessung, Gesundheitstracking für Frauen und Sleep Core Beta. Eine innovative Premiere feiert der Fitbit Charge 3 mit dem SpO2-Sensor: Durch das Tracking des relativen Sauerstoffgehalts im Blut lassen sich Rückschlüsse auf Erkrankungen wie z.B. Schlafapnoe ziehen.

Die neue Samsung Galaxy Watch verfügt über eine Stressmanagement-Tracking-Funktion und empfiehlt darauf abgestimmte Atemübungen.
Foto: Samsung

Samsung Galaxy Watch – Smartwatch mit eSIM

Die eingebaute SIM (eSIM), die es dem User ermöglicht – ohne WLAN und Smartphone in der Nähe – zu telefonieren, surfen und Nachrichten zu verschicken, ist das Highlight der Samsung Galaxy Watch (Achtung: Voraussetzung ist ein Multi-SIM-Tarif). Der Akku wird mit 80+-Stunden angegeben. Neu ist die Stressmanagement-Tracking-Funktion, die mit Atemübungen wieder in die Balance bringen soll.

Sportlich wird es mit 21 Indoor-Exercises und 39 Workouts, die individualisiert werden können. Die Samsung Galaxy Watch ist in zwei Gehäusegrößen – 42 und 46 mm – erhältlich. Das Design (wahlweise in Schwarz, Silber oder Roségold) und auch das künstlich erzeugtes Tick-Geräusch vermitteln das Gefühl einer konventionellen Armbanduhr.

Mit dem neuen Puls Ox-Feature misst Garmin vívosmart 4 den Sauerstoffgehalt im Blut während des Schlafs.
Foto: Garmin Deutschland GmbH

Garmin vívosmart 4 – Energielevel-Messung mit Body Battery

Schicke Farben und schlankes Design machen den neuen Fitnesstracker Garmin vívosmart 4 zum Alltagsbegleiter, der nicht nur individuelle Fitness- und Gesundheitsratschläge gibt, sondern auch Smartphone-Nachrichten empfängt und die Musiksteuerung übernimmt.

Der neue Body Battery-Index ergibt sich aus der Messung des Stresslevels, der Herzfrequenz, der Schlafqualität und des Aktivitätsprofils (z.B. Analyse von Lauf-, Kraft- und Schwimmtraining). Das neue Puls Ox-Feature widmet sich dem Sauerstoffgehalt des Bluts im Schlaf – bis zu vier Stunden lang.

IFA18 / Gadgets / Outdoor