Fitbit Charge 3: Sport & Schlaf tracken

Mit der „Fitbit“-App lassen sich mit der „Charge 3“ u.a. Aktivitäten und Schlafqualität tracken. Wir zeigen, wie das geht.

Foto: Content Creation GmbH

App & Tracker

Mit der kostenlosen „Fitbit“-App (für iOS und Android erhältlich) werden z. B. mit der Fitbit „Charge 3“ verschiedene Gesundheitsparameter aufgezeichnet. Im Dashboard der App sind neben der Herzfrequenz u. a. die Anzahl der Schritte pro Tag, die getrunkene Menge an Wasser, die Kalorienzufuhr, die Schlafqualität sowie der Menstruationszyklus auf einen Blick einsehbar.

Aktivitätstracking

Neben den aktiven Minuten und verbrannten Kalorien zeichnet die App automatisch auf, wie viele Schritte, Etagen und Kilometer aktuell erreicht wurden. Wer sich ein persönliches Wochenziel setzt, sieht auch die Trendentwicklung über diesen Zeitraum. Vor allem jene, die einen sitzenden Beruf haben, werden von den Remindern profitieren, die auf Wunsch jede Stunde an Bewegung erinnern. Zudem gibt es einen Trainingskalender und die Möglichkeit, Statistiken und Selfies zu teilen.

Das Dashboard der „Fitbit“-App.
Screenshot: Fitbit/Content Creation GmbH

Schlaftracking

Trägt man die „Charge 3“ auch nachts, erhält man eine detaillierte Schlafphasen-Analyse, die neben der Dauer der Nachtruhe auch Wach-, Leichtschlaf-, Tiefschlaf- sowie REM-Phasen anzeigt. Im Wochenüberblick kann dann verglichen werden, um Rückschlüsse zwischen Schlafzeiten, der -umgebung sowie den vorausgehenden Tagesabläufen und deren Einfluss auf die Schlafqualität zu ziehen.

Das Dashboard der „Fitbit“-App.
Screenshot: Fitbit/Content Creation GmbH
Outdoor / Gadgets