Firmware-Update für das Samsung Galaxy S10

Wer sich das Update auf sein „Samsung Galaxy S10“ lädt, darf sich über Features wie einen nativen Video-Editor und neue Kamerafunktionen freuen.

Firmware-Update für das „Samsung Galaxy S10“ bringt neue Funktionen.
Foto: Samsung

„Note10“-Funktionen 

Samsung stellt allen Benutzern des „Galaxy S10” ein Update bereit, mit dem sie sich einige der Funktionalitäten des „Galaxy Note10” auf ihr Smartphone holen können. Von den neuen Features profitieren unter anderem die Kamera und die DeX-Anbindung. Hier sind die Neuerungen im Detail:

1. Foto

Hobbyfotografen dürfen sich auf die neue Firmware freuen: Der Nachtmodus steht ab sofort auch für die Frontkamera zur Verfügung und spannende Selfies sind selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen möglich. Im „Live-Fokus“-Modus kann nun auch jener Glitter-Effekt ausgewählt werden, der vom „Galaxy Note10“ bereits bekannt ist.

Der neue Video-Editor am „Samsung Galaxy S10".
Foto: Samsung

2. Video

Wer gerne Action-Videos dreht, wird die neue „Super steady“-Videostabilisierung im Zeitraffer-Modus schätzen, die den Film noch flüssiger aussehen lässt. Zudem lassen sich mit der Frontkamera ab sofort auch „Live Fokus“-Videos drehen, in die ein Bokeh-Effekt eingefügt werden kann. Eine neue „Galerie“-App hat die wichtigsten Funktionen zum Schneiden von Videos schon an Bord. Damit können nicht nur Videos gekürzt und zusammengefügt, sondern auch Untertitel und Musik hinzugefügt werden. Lustig: Gezeichnete „AR-Doodles“ bewegen sich synchron mit dem Gesicht mit.

3. Sperrbildschirm

Das neue Feature heißt „Dynamic Lock Screen“, bei dem die Hintergrundbilder nach dem neuen Update automatisch gewechselt werden. Wird der Sperrbildschirm aufgerufen, erscheint automatisch ein anderes Foto. 

Firmware-Update für das „Samsung Galaxy S10“ bringt neue Funktionen.
Foto: Samsung

4. Samsung „DeX“

Das Update enthält einen verbesserten „DeX“-Support für den Computer. Wer sein „Galaxy S10“ mit dem PC oder Mac über ein USB-Kabel verbindet, öffnet automatisch die DeX-Oberfläche auf dem Rechner. Bislang mussten ein Monitor, eine Tastatur sowie eine Maus an das Telefon angeschlossen werden. In der neuen Desktop-Ansicht können angepasste Versionen der Office-Programme von Microsoft verwendet werden. Praktisch: Das Smartphone dient dabei als zusätzlicher Bildschirm.

5. Link zu Windows

Wer sein „Galaxy S10“ drahtlos mit einem Windows 10-Rechner verbindet, kann damit Nachrichten empfangen und senden sowie aktuelle Fotos vom Computer auf das Smartphone synchronisieren. 

6. Samsung Pass und Messages

Die aktualisierte Version von „Samsung Pass“ – ein System mit dem sich der Benutzer via biometrischer Daten anmelden kann – lässt sich leichter am Gerät anlegen. In der „Messages“-App können ab sofort noch einfacher Videos und Fotos hinzugefügt werden. Die entsprechenden Symbole liegen an der linken Seite des Textfensters.

News