FIFA 20: Virtuelles Fußball-Fieber

Alle Jahre wieder: Verlässlich wie ein Uhrwerk steht auch diesen Herbst wieder ein neues „FIFA“-Game für digitale Ronaldos, Messis und Hazards bereit. Mit dem Modus „VOLTA Football“ können Sie zum Straßenfußballer werden.

Werden Sie zum Fußball-Helden in FIFA 20.
Foto: EA

Wieder auf dem Platz

Rituale sind wichtig: Das ­gemeinsame Abendessen, noch ein paar Seiten vor dem Schlafengehen zu lesen oder den Lieblingsfilm zum hundert­sten Mal anzusehen. Weil Rituale so wichtig sind, versorgt uns EA SPORTS jedes Jahr mit einer neuen Version der Fußballsimulation. In diesem Jahr erscheint der mittlerweile 27.Teil der „FIFA“-Reihe und kann mit einem ganz neuen Modus aufwarten. „VOLTA Football“ soll noch mehr Abwechslung in die  Fußballsimulation bringen. 

„FIFA 20“ begeistert mit spannenden Neuerungen auf dem Rasen und dem „VOLTA Football“-Modus.
Foto: EA

Fußball am Asphalt

„VOLTA Football“ verlegt die ­Action von den bekanntesten und berühmtesten Stadien der Welt auf die Straße. In die kleineren Hinterhöfe oder die Hallen des „VOLTA“-Modus passen natürlich keine 22 Spieler, weshalb Sie viele verschiedene Varianten vom 3-­gegen-3 bis zum 5-gegen-5 mit Futsal-Regeln auswählen können. Da Sie nicht mehr auf dem gewohnten Rasen spielen, sondern auf Asphalt oder Hallenböden, ändert sich auch die Ballphysik. „VOLTA Football“ bietet genug Bekanntes, um Veteranen einen guten Startpunkt zu bieten, aber auch Neues, was den Modus frisch und spannend macht. So können Sie zum Beispiel die Banden nutzen, um Ihre Gegner auszutricksen sowie stylishe Tricks oder Schussvarianten nutzen, die es auf dem regulären Spielfeld nicht gibt. „VOLTA Football“ ist sogar mit einem eigenen Story-Modus versehen, in dem Sie vom Hinterhofkicker zur „VOLTA“-Legende werden können.

Die Spieler bewegen sich flüssiger.
Foto: EA

Neues auf dem Feld

Natürlich beschränken sich die Neuerungen bei „FIFA 20“ nicht nur auf den „VOLTA“-Modus. Auch auf dem Rasen gibt es einige Verbesserungen. Diesmal lag der Fokus auf den Standards. Sie haben nun mehr Kontrolle darüber, wie Ihr Freistoß (hoffentlich) im Tor landet. Mit Seitwärtsdribbling sind Sie agiler und flinker auf dem Spielfeld. Fertigkeiten, die Sie brauchen, da Ihr Gegner den Ball mit „Controlled Tackling“ an sich reißen kann. In Zweikampf-Situationen haben sowohl Angreifer als auch Verteidiger mehr Kontrolle. Die künstliche Intelligenz (KI) wurde verbessert, sodass sie in Verteidigungssituationen besser reagiert. Da die Animationen verfeinert wurden, sehen die Bewegungen Ihrer Spieler nun flüssiger und natürlicher aus. Die Ballphysik wurde überarbeitet. Das Herz ­eines jeden Fußballspiels bewegt sich nun noch realistischer über das Spielfeld. Die neue Physik-Technologie, macht sich auch bei den Ballflugbahnen bemerkbar, bei denen Ihnen mehr Optionen offen stehen. Machen Sie es dem Tormann des Gegnerteams mit ­Effetschüssen und Flatterbällen schwer, das Leder aufzuhalten.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Hazard.
Foto: EA

Werden Sie zum Star

Natürlich steckt in „FIFA 20“ auch ein neuer Karriere-Modus. Ihr Manager kann Ihnen jetzt so ähnlich sehen wie noch nie: Körper­typ, Hautton, Frisur und erstmals auch das Geschlecht ­lassen sich ändern. Führen Sie als Manager Ihr Team an die Spitze der Tabelle und sorgen Sie dafür, dass Sie die prestigeträchtigsten Bewerbe wie die „Champions League“ gewinnen. Jede Ihrer Entscheidungen hat Einfluss auf die Leistung und die Moral Ihrer ­Spieler. Ein guter Manager weiß, wie er mit den Medien und seinem Team umzugehen hat, um die Mannschaft zum Erfolg zu führen.

Play