Fernseher und Soundanlage verbinden

Wer das Heimkino upgraden will – entweder mit einem neuen Fernseher oder einem Soundsystem – muss sich damit beschäftigen, wie Bild und Ton verbunden werden. So lassen sich die beiden Entertainmentsysteme koppeln.

So verbinden Sie Fernseher und Surround-Sound-Anlage.
Foto: archideaphoto/iStock; JulieanneBirch/iStock

Der richtige Sound

Ein kristallklares Bild ist nur die halbe Miete, wenn es darum geht, einen großartigen Filmabend zu genießen. Der richtige Sound gibt jeder Actionszene, Dialog oder Musiksequenz den nötigen Kick um uns so richtig mitzureißen. Damit muss der Fernseher aber erstmal mit dem Soundsystem verbunden werden. Diese Verbindung kann – je nach TV- und Sound-Gerät – anders aussehen. Die gängigsten Methoden finden Sie hier.

Das richtige Soundsystem macht Ihr Wohnzimmer zum Mini-Kino.
Foto: YinYang/iStock

HDMI

Der Standard in der Bildübertragung ist auch in der Audio-Welt beliebt. HDMI-Kabel können nämlich nicht nur Video- sondern auch Audio-Signale übertragen. Viele moderne Lautsprecher unterstützen bereits die Verwendung von HDMI-Kabeln als Datenautobahn für Sound.

Cinch

Der Cinch-Anschluss gehört seit eh und je zu den Standards der Audio-Übertragung auch heute sind noch viele Sound-Systeme und Fernsehgeräte mit Anschlüssen für den Steckverbinder ausgestattet. Achtung: Cinch kann höchstens Stereo-Sound übertragen, für Surround-Systeme braucht es dementsprechend mehr Anschlüsse.

Es gibt viele verschiedene Anschlüsse für Audio-Systeme.
Foto: Vesnaadjic/iStock

Bluetooth

Die kabellose Variante, Daten zu übertragen setzt sich auch im Wohnzimmer immer stärker durch. Bluetooth bietet dabei, im Vergleich zu anderen Methoden mehrere Vorteile. Unter anderem muss man sich nicht darum kümmern, Kabel zu verstecken und man kann auch mit dem Smartphone oder Tablet schnell ins Soundsystem „springen“ um die Lieblingsplaylist abzuspielen, ohne irgendetwas abstecken zu müssen.

Worauf es ankommt

Wenn Sie ein Audio- und TV-System zusammenschließen wollen, ist das wichtigste Kriterium die Kompatibilität der beiden Einzelteile. Zum Glück gibt es jede Menge Adapter für die verschiedensten Standards, aber trotzdem sollte man sich im bereits im Vorfeld darüber informieren, wie Sound und Bild in Zukunft zusammenarbeiten sollen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Hacks / Hardware