Fairphone 3: Das Smartphone für ein gutes Gewissen

Das „Fairphone 3“ ist ein ressourcen- und umweltschonend hergestelltes Smartphone, das zusätzlich noch mit zahlreichen Features punkten kann.

Das „Fairphone 3“.
Foto: Fairphone

Eine neue Bewegung

Umweltschutz ist seit Jahren ein wichtiges Thema und in den letzten Monaten in das Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Das „Fairphone 3“ ist ein Ergebnis des immer höher werdenden Umweltbewusstseins vieler Menschen. Bei der Herstellung des Smartphones wurde darauf geachtet, dass Ressourcen sparsam verwendet werden. Elektromüll wurde möglichst reduziert und die Plastikteile des Devices sind recyclebar. Zudem wurde darauf geachtet, dass alle Rohstoffe fair produziert und weiterverarbeitetet wurden – das heißt, dass die involvierten Arbeiter gerecht bezahlt und menschlich behandelt werden.

Das umweltfreundliche Smartphone.
Foto: Fairphone

Grün und schnell

Das „Fairphone 3“ verfügt über einen 5,7 Zoll großes FHD+-Display und ist dank „Gorilla Glass 5“ vor Kratzern geschützt. Das „Android 9“-Handy nutzt einen „Snapdragon 632“ als Prozessor und ist mit 4 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet. Der interne Speicher ist auf 64 GB ausgelegt, kann aber mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 200 GB erweitert werden. Der 3.000-mAh-Akku lässt sich bei Bedarf austauschen. Die Kamera auf der Rückseite produziert Bilder mit 12 MP, die Front-Kamera ist mit 8 MP ausgestattet.

Ein grünes Konzept

Die Unterstützung des „Fairphone 3“ ist die neueste aus einer Reihe von Aktionen, mit denen Saturn einen Beitrag zum Schutz der Umwelt beitragen will. Mit „Go Green“ stellt Saturn regelmäßig neue, besonders umweltschonende Geräte vor. Zudem unterstützt das Unternehmen auch die „Pfiat di Sackerl“-Aktion, die dabei helfen soll, den Verbrauch von Einweg-Plastiktaschen zu reduzieren.

Gadgets / Outdoor