31.12.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

FaceTime für Gruppen: Wichtige Tipps

Gruppen-Anrufe für FaceTime ist eines der spektakulärsten Features der aktuellen iOS-Version. Das sollte man über diese Funktion für iPhone und iPad wissen.

FaceTime für Gruppen: Wichtige Tipps.
Foto: Apple Inc.

Auf den ersten Blick wirkt die Möglichkeit, unter iOS 12.1 Gruppenanrufe zu tätigen, nicht wirklich aufregend. Doch bei genauerem Hinsehen wird klar, dass dieses FaceTime-Feature das Zeug dazu hat, ganz groß rauszukommen.

Bis zu 32 Teilnehmer

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist die maximale Anzahl der Teilnehmer schlichtweg enorm. Bis zu 32(!) Teilnehmer können an einem Gruppenanruf mit dabei sein. Besonders cool: Der smarte Algorithmus der App für das iPhone oder iPad erkennt automatisch und quasi in Echtzeit, wer gerade spricht – und rückt das Videobild des- oder derjenigen bei den anderen Personen sofort in den Vordergrund. Außerdem ist es jederzeit möglich, dass weitere Personen während des Telefonats einsteigen, ohne dass diese manuell hinzugefügt werden müssen.

FaceTime für Gruppen: Das muss man wissen.
Foto: Apple Inc.

FaceTime über Nachrichten

Übrigens: FaceTime-Videokonferenzen sind sogar ohne der FaceTime-App möglich: Alternativ kann man einfach in der iOS-Nachrichten-App eine Gruppe öffnen und dort auf das Gruppenbild tippen. Anschließend hat man die Möglichkeit, zwischen einem Audio- und einem Videoanruf zu wählen.

Memojis in FaceTime

Verspielte Nutzer sowie Animoji-Liebhaber können sich freuen: Die neue Version von FaceTime macht es auch möglich, zuvor erstellte Memojis sowie auch Animojis während des Gruppen-Anrufs zu verwenden – etwa als Maske für das eigene Gesicht. Auch die beliebten Sticker können während des Gesprächs frei platziert werden.

Software / Hacks