Epische Schlachten in „Warcraft: The Beginning“

Vom heimischen Monitor auf die große Leinwand und nun endlich auf Blu-ray – „Warcraft“ kommt wieder nach Hause.

Epische Schlachten in „Warcraft: The Beginning“
Foto: Universal Pictures Home Entertainment

Es ist angerichtet

Die Menschen, Zwerge und die elfischen Spitzohren leben mehr oder weniger in Frieden. Bis auf kleinere Scharmützel untereinander herrscht Ruhe im vereinigten Königreich. Das ändert sich schlagartig, als einige übergroße Rüpel mit ihren Kampfwölfen und Kriegsäxten durch die Wälder „ogern“ und alles plündern, was auf ihrem Weg liegt. 

„Warcraft: The Beginning“ beruht auf dem Warcraft-Franchise von Spieleentwickler Blizzard.
Foto: Universal Pictures Home Entertainment

Die Orks sind in die Welt der Menschen eingefallen. Es folgen erbitterte Kämpfe. Die fremden Eroberer wirken übermächtig. Für die Menschen erscheinen die hünenhaften Kämpfer wie Barbaren.

Doch die Geschichte der Orks steckt voller Tragik. Ihre Anführer haben sich mit dunklen Mächten eingelassen – und diese fordern ihren Tribut. Die Welt der Orks stirbt. Und so versuchen sie, von der Sorge um ihre Familien getrieben, in diesem neuen Reich Fuß zu fassen. Die finsteren Gestalten scheinen auch dabei ihre Finger im Spiel zu haben. Und so bemerken Orks und Menschen erst viel zu spät, dass sie zu Marionetten eines bösartigen Dämons geworden sind. Können sie ihr Schicksal noch ändern?

Die Sache mit den Videospielen

„Warcraft: The Beginning“ beruht auf dem Warcraft-Franchise von Spieleentwickler Blizzard. Es ist die erste Realverfilmung des Studios. In den Hauptrollen überzeugen Travis Fimmel als „Anduin Lothar“ und Paula Patton als „Garona“. Regie führte Duncan Jones, der zusammen mit Charles Leavitt das Drehbuch schrieb. Sie wollten die Geschichte der „Allianz“ (Menschen und Verbündete) sowie der „Horde“ (Orks und Verbündete) erzählen. Zudem standen sie vor der Herausforderung, dass sich sowohl eingefleischte Warcraft-Fans wie auch Neulinge in der fiktiven Welt zurechtfinden sollten. Ob ihnen das geglückt ist, davon kann sich jetzt jeder auf Blu-ray und 4K-BD selbst ein Bild machen.

4K-UHD-Blu-ray kaufen

Play / Vision