Flinkes Leichtgewicht: Die Canon EOS RP

Die neue „EOS RP“ ist nicht nur die kleinste und leichteste spiegellose Vollformatkamera von Canon, sondern bietet nach Hersteller-Angaben auch den schnellsten Autofokus der Welt. Die wichtigsten Features im Überblick.

EOS RP — die leichteste Vollformatkamera von Canon.
Foto: Content Creation GmbH

Die Balance aus Detailgenauigkeit, hoher Lichtleistung bei schlechten Bedingungen und feinsinniger Steuerung der Schärfentiefe ist die Stärke der neuen „Canon EOS RP“. Die Leistungsdaten: Der Vollformat-CMOS-Sensor ermöglicht eine Auflösung von 26,2 Megapixel. In Kombination mit dem neuen DIGIC 8 Prozessor und einer maximalen ISO Lichtempfindlichkeit von 40.000 (erweiterbar auf bis zu ISO 102.400) ermöglicht die „EOS RP“ bei intuitiver Bedienung Aufnahmen wie mit einer Profi-Kamera.

Der Vollformat-CMOS-Sensor ermöglicht eine Auflösung von 26,2 Megapixel.
Foto: Content Creation GmbH

Objektive weiter verwenden

Das Gehäuse der „EOS RP“ besteht aus einer robusten Magnesium-Legierung und wiegt gerade einmal 485 Gramm. Damit ist sie die leichteste und gleichzeitig kleinste digitale und spiegellose Vollformatkamera, die wirksam gegen Staub und Spritzwasser geschützt ist. Ein Highlight ist das neue RF Bajonett mit einem Bajonettdurchmesser von 54 Millimetern, das den Einsatz von Objektiven mit einer neuen Dimension ermöglicht. Smart: Mit den drei EF-EOS R Mount Adaptern können weiterhin auch alle vorhandenen EF- und EF-S Objektive ohne Einschränkung verwenden werden.

Ein Highlight ist das neue RF Bajonett mit einem Bajonettdurchmesser von 54 Millimetern, das den Einsatz von Objektiven mit einer neuen Dimension ermöglicht.
Foto: Content Creation GmbH

Blitzschnell und intuitiv

Das bei der „EOS RP“ verbaute Dual Pixel CMOS AF System bietet den mit 0,05 Sekunden nach Herstellerangaben weltweit schnellsten Autofokus, der sich dank 4779 wählbaren Autofokus-Positionen präzise platzieren lässt. Der elektronische Sucher hat mit 2,36 Millionen Bildpunkten eine Bildfeldabdeckung von 100 Prozent. Praktisch ist die AF Augenerkennung, die sowohl bei Fotos, als auch bei Videoaufnahmen die Gesichter bzw. Augen aller Personen erkennt und mitverfolgt. Dank „Touch and Drag“-AF kann der Fokusbereich durch eine intuitive Berührung des LCD-Displays bestimmt werden.

WLAN und Bluetooth

Stichwort Display: Der 7,5 Zentimeter große Screen ist dreh- und schwenkbar — und erleichtert so wie auch der elektronische 0,39 Zoll große OLED-Sucher die Bedienung. Inkludiertes WLAN und Bluetooth ermöglichen das flinke Teilen von Aufnahmen auf verbundene Smartphones und Tablets, auf denen die „Canon Connect“-App installiert ist.

Der 7,5 Zentimeter große Screen ist dreh- und schwenkbar — und erleichtert so wie auch der elektronische 0,39 Zoll große OLED-Sucher die Bedienung.
Foto: Content Creation GmbH

Video in 4K-Qualität

Dank des neuesten 14-Bit-RAW-Formats benötigen die mit der „Canon EOS RP“ aufgenommenen Fotos um satte 40 Prozent weniger Speicherplatz gegenüber Standard-RAW-Dateien. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Bilder, die auf einer Speicherkarte abgespeichert werden können, massiv. Last, but not least, ist die neue EOS-Kamera auch für professionelle Filmaufnahmen geeignet. 4K-Videos sind mit 25 Bit pro Sekunde möglich, Full-HD-Content wird mit bis zu 60 Bit pro Sekunde aufgezeichnet. Die inkludierten Kopfhörer- und Mikrofon-Anschlüsse ermöglichen Tonaufnahmen und deren Kontrolle in Echtzeit. Spannend ist auch die Videoschnappschuss-Funktion, die auf Wunsch 4-, 6- oder 8-Sekunden-Clips miteinander kombiniert.

Gadgets / Outdoor