Neuheit: Ultra HD Blu-ray- Recorder von Panasonic

Der Konzern Panasonic präsentiert seinen ersten Ultra HD Blu-ray-Recorder – das Gerät empfängt, nimmt auf und archiviert.

Ultra HD Blu-ray-Recorder von Panasonic zieht ins Wohnzimmer ein.
Foto: Panasonic

Der Hersteller vergrößert sein Produktsortiment um neue High-End-Modelle. Die Recorder DMR-UB90 und DMR-UB80 bringen echtes Kinofeeling in die eigenen vier Wände. Beide Geräte stehen in je zwei Varianten zum Verkauf:  In einer S-Variante für den Empfang von Satellitenfernsehen (DMR-UBS90/DMR-UBS80) und in einer C-Ausführung für den Empfang von digitalem Kabelfernsehen (DMR-UBC90/DMR-UBC80).

Mehrere Programme zugleich  

Die ultrahochaufgelösten Fernsehsignale können von den Geräten empfangen und auf Ultra HD Blu-ray gesichert werden. Dank bis zu drei Tunern pro jeweiligem Empfangsweg (Set oder Kabel + DVB-T2 HD) ist es problemlos möglich, zugleich mehrere Sendungen zu empfangen bzw. aufzunehmen.

Mittels TV>IP Serverfunktion können gespeicherte Inhalte oder das aktuelle Fernsehprogramm in allen gewünschten Räumen empfangen werden. Auch in der Zukunft ist man mit den Geräten bestens versorgt: UHD-Inhalte mit HDR können mit Hybrid Log Gamma Support ideal gelesen werden.

Hollywood zuhause

Für die optimale Wiedergabe von Ultra HD Blu-rays hat Panasonic an einem eigenen HCX-Prozessor (Home Cinema Experience) gearbeitet. Er ist in der Lage, auch auf Geräten ohne HDR superscharfe und dynamische Bilder zu liefern. Für die detailreichen Farbabstufungsprozesse zeichnet das Panasonic Hollywood Lab verantwortlich. Die Experten verfolgten dabei das Ziel, die Inhalte so fein wie die Filmemacher selbst abzustimmen. Weiters haben Filmfreunde mit den neuen Geräten die Option, die Daten der integrierten Festplatte auf Blu-ray oder DVD zu bannen und so langfristig zu archivieren.

Gadgets / Indoor