E3 2019: Die ersten News aus LA

Die E3 2019 läuft. Die wohl wichtigste Spielemesse des Jahres hatte bereits einige Highlights zu bieten. Die wichtigsten News aus Los Angeles finden Sie hier.

Spannende Neuigkeiten aus Los Angeles.
Foto: EA

Kick-Off mit EA

EA hat mit „EA Play“ – eine Art Hausmesse EAs im Rahmen der E3 – den Präsentationsreigen der E3 2019 gestartet. Im Fokus der Spielerschaft stand „Star Wars Jedi: Fallen Order“: Ein neues Adventure entwickelt von den „Titanfall“-Machern Respawn Entertainment. Sie schlüpfen in die Rolle eines jungen Padawan – eine Art Jedi-Schüler – und flüchten vor dem Imperium. Besonders fürs europäische Publikum war der erste Ausblick auf „FIFA 20“ interessant. Das neue Top-Feature des nächsten Teils der „FIFA“-Reihe ist „Volta Football“. Darunter versteht EA Sports einen Straßenfußball-Modus, der mit eigener Story und Multiplayer-Modi für On- und Offlinezocker.

Spannende Details von Microsoft

„Project Scarlett“ unter diesem Codenamen hat Microsoft die ersten spärlichen Details zur nächsten „Xbox“-Konsole verraten. Games in 8K, mit 120 FPS (frames per second, Bilder pro Sekunde) und einer bis zu 40-mal schnelleren SSD als in der aktuellen „Xbox One“ sollen Gamer der nächsten Konsolen-Generation begeistern. Schon im Vorfeld der E3 gab es Gerüchte bezüglich eines neuen Spiels von From Software, die im Rahmen des Microsoft-Events bestätigt wurden. Gemeinsam mit „Game of Thrones“-Mastermind George R. R. Martin haben die „Dark Souls“-Entwickler eine atemberaubende Fantasy-Welt geschaffen.

Gruseln und Updates mit Bethesda

Ein spannender neuer Titel der „The Evil Within“-Entwickler wurde von Bethesda präsentiert. Menschen in Japan lösen sich plötzlich in Luft auf und Geister und Dämonen durchstreifen die Straßen der japanischen Hauptstadt. Eine interessante Mischung aus modernen Umgebungen und antiken, mythologischen Kreaturen erwartet Spieler in „Ghostwire Tokyo“. Zusätzlich wurden jede Menge kostenlose Updates für „Fallout 76“ präsentiert. Die Welt wird mit Nicht-Spieler-Charakteren bevölkert und ein neuer Battle Royale-Modus soll für noch mehr Unterhaltung sorgen.

Oma hackt London

„Watch Dogs Legion“ hat nicht einen Helden sondern viele. Die Bürger Londons stellen sich gegen den Überwachungsstaat. Neben den „typischen“ Helden gehören dazu auch unrealistische Figuren, wie Pensionisten, die mit Smartphone und modernster Technik für ihre Freiheit einstehen. „The Division 2“ wird in den kommenden Monaten mit drei Kapitel-Packs versorgt, die neue Quests und Gebiete freischalten. Den Schlusspunkt der Show hat „Gods & Monsters“ gesetzt. Ein wunderschöner neuer Titel der „Assassin’s Creed Odyssey“-Macher.

„Final Fantasy VII“ erschien im Jänner 1997, 22 Jahre später erlebt das beliebte Rollenspiel eine Wiedergeburt. Im Rahmen der Pressekonferenz von Square Enix wurde „Final Fantasy VII“ von Grund auf neu aufgebaut. Ein modernes Kampfsystem und die überragende Grafik hieven das Game ins 21. Jahrhundert. Kämpfe laufen zum Großteil in Echtzeit ab, es gibt aber auch eine Art rundenbasierte bzw. strategische Komponente. Im Duell füllt sich die sogenannte ATB-Leiste, ist diese voll, kann der jeweilige Charakter einen Spezialangriff ausführen. Wenn Sie angreifen, füllt sich diese Leiste schneller, wodurch Sie zu einem aktiven und mutigen Spielstil animiert werden sollten. Der Release des Games ist aktuell für den 3. März 2020 geplant.

Play / Games