Darf das in den Trockner?

Können Stofftiere, Daunenjacken oder Wollkleidung im Trockner getrocknet werden? Wir machen den Faktencheck!

Faktencheck: Das darf getrost in den Trockner.
Foto: Avosb/iStock

Daunen-Kopfkissen

Kopfkissen und sogar Jacken mit Daunenfüllung sollten unbedingt im Trockner getrocknet werden, da die Federn dort nicht zusammenkleben können. Werden mit Daunen gefüllte Textilien an der Luft getrocknet, müssen sie regelmäßig aufgeschüttelt werden, damit das Innenleben nicht klumpt. Tipp: Ein paar nichtfärbende Tennisbälle zu Kissen & Co. in die Trommel geben, damit die Daunen luftig bleiben.

Faktencheck: Das darf getrost in den Trockner.
Foto: albertobrian/iStock

Kuscheltiere

Auch der Teddybär darf nach dem Waschen in den Trockner. Einfach ein Programm für empfindliche Wäschestücke wählen, dann wird das Spielzeug nicht unnötig in der Trommel bewegt und beschädigt. Wer das Stofftier zusätzlich schonen möchte, gibt einfach ein paar Wäschestücke zum „abfedern“ mit in den Wäschetrockner.

Faktencheck: Das darf getrost in den Trockner.
Foto: gerenme/iStock

Schuhe

Hier gilt dasselbe wie für Plüschtiere: Sie dürfen nur mit einem speziellen Programm in den Trockner wandern – wenn dessen Gebrauchsanleitung das nicht verbietet. Turnschuhe können von der Waschmaschine direkt in den Trockner wandern. Schwerere Schuhe sollten in einen sogenannten „Trocknerkorb“, damit sie nicht beim Herumwirbeln beschädigt werden. Achtung: Lederschuhe dürfen niemals maschinell getrocknet werden!

Faktencheck: Das darf getrost in den Trockner.
Foto: puhimec/iStock

Kleidung & Accessoires aus Wolle

Schals, Pullover oder Handschuhe dürfen in den Trockner, wenn sie nicht in der Trommel hin- und her bewegt werden. Ein spezielles Wollprogramm sorgt dafür, dass Pullover & Co. an der Trommelwand anliegen und erst dann mit warmer Luft getrocknet werden. So bleiben sie flauschig und verfilzen nicht.

Faktencheck: Das darf getrost in den Trockner.
Foto: Kerkez/iStock

Weichspüler 

Auch im Trockner darf Weichspüler benutzt werden. Er verhindert, dass sich die Wäschestücke statisch aufladen, wenn sie in der Trommel aneinander gerieben werden. Sein Einsatz ist allerdings kein Muss: Die Wäsche bleibt im Trockner auch ohne Weichspüler weich und geschmeidig.

Hacks / Hardware