Die Natur erkunden mit 3 flinken Drohnen

Die warmen und ruhigen Sommertage eignen sich perfekt, um die Welt mit Drohnen von oben zu erkunden. Mit diesen drei Modellen geht das besonders einfach.

Erkunden Sie die Welt von oben.
Foto: Parrot

1. DJI Spark

Die Drohne „Spark“ aus dem Hause DJI ist ein gutes Modell für Einsteiger in die Welt der unbemannten Flug-Gadgets. Das leichte und flinke Fluggerät kann bis zu 16 Minuten lang fliegen (abhängig von Windbedingungen und Fluggeschwindigkeit) und bei Bedarf sogar mit 50 km/h durch die Lüfte düsen. Die bereits installierte Kamera versorgt Sie mit Full-HD-Bildern, die Sie mit Hilfe der „DJI GO 4“-App direkt bearbeiten und auf die sozialen Netzwerke Ihrer Wahl laden können. Im „Fly More“-Paket der Drohne ist die benötigte Fernbedienung bereits enthalten.

Die DJI-Drohne ist besonders leicht und klein.
Foto: DJI

2. Parrot Anafi

Das zweite Leichtgewicht in der Auswahl bringt nur 320 Gramm auf die Waage. Die faltbare Mini-Foto-Drohne passt damit in jeden Rucksack und lässt sich spielend leicht transportieren. Das Device aufgrund des geringen Gewichts zu unterschätzen, wäre aber ein Fehler: Die Kamera des Flug-Gadgets nimmt Videos in 4K-HDR-Qualität auf und schießt Fotos mit 21 MP. Der ausdauernde Akku lässt die „Anafi“ bis zu 25 Minuten durch die Lüfte gleiten.

Die Parrot „Anafi“ lässt sich zusammenklappen.
Foto: Parrot

3. Yuneec Typhoon Q500 4K

Wer schon ein paar Flugstunden mit Einsteigerdrohnen hinter sich gebracht hat, hat vielleicht Lust auf ein etwas größeres Fluggerät. Das bietet Ihnen Yuneec mit der Drohne „Typhoon Q500 4K“. Das Device schafft eine Flugdauer von bis zu 25 Minuten und versorgt Sie mit Bildern und Videos in Top-Qualität. UHD-4K-Videos können mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden, Full-HD-Filmchen sogar mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde. So gelingen Ihnen spektakuläre Aufnahmen von oben.

Die Yuneec-Drohne „Typhoon Q500 4K“ ist ein größeres Modell.
Foto: Yuneec

Sicherheit zuerst

Wer mit den unbemannten Fluggeräten die Lüfte erkundet, muss sich über die Bedingungen, Vorschriften und Gefahren der Luftfahrt im Klaren sein. Die österreichische Luftfahrtbehörde „Austro Control“ hat auf ihrer Website ein umfangreiches Info-Portal rund um die Drohne eingerichtet: Von Infos über Rechtliches bis hin zur Antragsstellung und Bewilligung: Hier werden Sie mit allen wichtigen Infos rund um den Drohnenflug versorgt.

Gadgets / Outdoor