Neue Radio-Ära: DAB+ startet in ganz Österreich

Mit dem landesweiten Start des Digitalradios DAB+ hat am 28. Mai 2019 in Österreich eine neue Radio-Ära begonnen.

Neue Radio-Ära: DAB+ ist in ganz Österreich gestartet.
Foto: Panasonic

Mehr Radio für Österreich: Bislang war DAB+ auf wenige Regionen beschränkt. Seit dem 28. Mai 2019 wird der neue, digitale Radio-Standard in drei Stufen im ganzen Land verfügbar. DAB+ steht für „Digital Audio Broadcasting“ — also digital-terrestrisches Radio, das vom Empfängergerät via Antenne empfangen werden kann. Anders als beim analogen Radioempfang über UKW werden bei DAB+ mehrere Sender auf ein- und derselben Frequenz übertragen. Durch die effizientere Nutzung der vorhandenen Frequenzbänder können so mehr Programme ausgestrahlt werden.

Spannende Zusatzdienste

Als Nachfolge-Standard des analogen Radios UKW bietet DAB+ darüber hinaus noch einige Vorteile: Rauschen und schlechter Empfang gehört dank des digitalen Formats endgültig der Vergangenheit an. Neben kristallklarem Sound bietet DAB+ aber noch spannende Zusatzdienste. Das „Ensemble" oder „Multiplex" genannte Angebot besteht neben der eigentlichen Audio-Übertragung noch aus zusätzlichen Diensten in Text und Bild parallel zum Programm. Je nach Radiosender kann es sich dabei um Wetterkarten, Programmübersichten, Nachrichtenschlagzeilen oder aktuelle Musiktitel handeln. Ebenso ist es möglich, ergänzende Webseiten direkt auf dem Radiodisplay aufzurufen oder programmbegleitende Audiodateien abzuspeichern.

Im Gegensatz zu Internetradio kommt DAB+ ohne Internetverbindung aus und verursacht keine zusätzlichen Kosten.
Foto: Obradovic/iStock

Netzausbau in drei Phasen

Innerhalb der nächsten drei Jahre werden in drei Phasen alle Landeshauptstädte und wichtige Verkehrswege mit DAB+ versorgt werden. Den Anfang habern ab Ende Mai 2019 Wien, Graz, Linz und die Semmering-Region gemacht — das ergibt insgesamt rund 60 Prozent technische Reichweite. Die Phase zwei ab 31. März 2020 umfasst unter anderem die Städte Bregenz, Innsbruck, Salzburg und St. Pölten. Die dritte Phase bringt das digitale Radio dann ab 22. September 2020 nach Kärnten, die Steiermark und das Burgenland. Danach wird DAB+ für 83 Prozent der österreichischen Bevölkerung zu empfangen sein.

Keine Zusatzkosten

­­­­­­­Im Gegensatz zu Internetradio kommt DAB+ ohne Internetverbindung aus und verursacht keine zusätzlichen Kosten. Um einen Radiosender über DAB+ zu empfangen, benötigt man ein DAB+ fähiges Digitalradio. Vom smarten transportablen Radio bis hin zu kompakten, Soundanlagen bietet Saturn eine große Bandbreite unterschiedlichster Geräte aller Kategorien und der führenden Marken.

News