Digitaler Führerschein fürs iPhone

Die britische Führerschein-Behörde hat den Prototyp eines digitalen Führerscheins für iOS vorgestellt. Der Anfang vom Ende der Plastikkarte?

Digitaler Führerschein fürs iPhone
Foto: Gwencoat/iStock

Verschwörungstheoretiker, die schon in der Abschaffung des 500-Euro-Scheins einen Komplott der Banker sehen, können aufatmen: Noch ist der digitale Führerschein nicht viel mehr als eine Fotomontage. Diese hat der Chef der englischen „Driver Vehicle Licensing Agency“ (DVLA), Oliver Morley kürzlich auf Twitter veröffentlicht.

Teil der Wallet-App
Foto: DaniloAndjus/iStock

Teil der Wallet-App

Aus technischer Sicht sollte ein zukünftiger „iFührerschein“ für die Wallet-App in iOS kein großes Problem darstellen, und genauso funktionieren wie Flugtickets, Eintrittskarten und Kunden-Pässe schon jetzt. Schon im Vorjahr hat der Gesetzgeber in England die rechtlichen Rahmenbedingungen für digitale Führerscheine geschaffen.

Kein Karten-Ersatz

Ab wann es ausreichen wird, bei einer Polizeikontrolle auf englischen Straßen das Smartphone vorzuzeigen, ist unklar. Fest steht jedoch: Der digitale Führerschein soll die Plastikkarte nicht ersetzen, sondern lediglich als zusätzliches Sicherheits- und Komfortfeature dienen.

Gadgets / Outdoor