Die Zukunfts-Sneaker kommen in den Handel

Aus rein technischer Sicht mögen selbstschnürende Sneaker keine Sensation sein. Doch weiß man um den Kult-Charakter der futuristischen Turnschuhe aus dem Hollywood-Blockbuster „Zurück in die Zukunft“, dann versteht man den Hype rund um den offiziellen Verkaufstermin des Schuhwerks von Michael J. Fox alias Marty McFly. Es ist der 28. November 2016.

Die Zukunfts-Sneaker kommen in den Handel
Foto: Nike

Über Nikes Ankündigung, die unter den Kino-Fans auf aller Welt so lange herbeigesehnten, selbstschnürenden Sneaker tatsächlich zu produzieren, haben wir bereits berichtet. Nun steht fest: In den USA wird der „HyperAdapt 1.0“ ab dem 28. November erhältlich sein.

Nike verkauft den „HyperAdapt 1.0“ ab 28. November.
Foto: Nike

Nur in ausgewählte US-Stores

Leider hat die Sache einen Haken: Neben der Ungewissheit, wann Marty McFlys Turnschuhe nach Europa kommen, wird der „HyperAdapt 1.0“ auch in Amerika vorerst nur in einigen, ausgewählten Nike-Stores angeboten. Dazu kommt, dass man eine offizielle Einladung benötigt, um den Schuh anzuprobieren und in der Folge zu kaufen. Über das exakte Prozedere und auch über den Kaufpreis des von Star-Schuhdesigner Tinker Hatfield gestalteten Produkts bewahrt man bei Nike noch Stillschweigen.

Endlich in der Zukunft angekommen
Foto: Nike

Endlich in der Zukunft angekommen

Fest steht: 27 Jahre, nachdem „Zurück in die Zukunft“ über die Kinoleinwände der Welt flimmerte, sind die Kult-Schuhe nun endlich Realität. Nach eigenen Angaben hat Nike bereits seit einigen Jahren an der Realisierung gearbeitet. Beim „HyperAdapt 1.0“ erkennt ein Sensor, ob sich der Fuß im Schuh befindet. In der Folge zieht ein Motor automatisch die Schnürsenkel fest. Über Tasten an der Seite können die Senkel manuell gelockert oder fester gezogen werden. Die Laufzeit der Akkus für den Motor soll übrigens rund 14 Tage betragen.

Gadgets / Outdoor