IFA 2019: Das sind die TV-Trends

Auch in diesem Jahr steht die IFA in Berlin wieder ganz im Zeichen der extrem flachen und hochauflösenden 8K-Fernseher. Doch neben immer mehr Pixel haben die Hersteller noch weitere Neuheiten im Angebot.

Foto: Philips

Größer, schärfer, intelligenter — so lautet das Motto der Hersteller, wenn es um die diesjährigen TV-Trends auf der IFA geht. Wie schon im Vorjahr dreht sich auf der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik in Berlin wieder alles um das Thema „8K“. Ob Samsung, Sony, LG, Grundig oder Panasonic — wohin man blickt, gibt es neue Geräte mit unglaublich hochauflösenden Bildern zu bestaunen. Und das, obwohl TV-Inhalte in 8K-Qualität nach wie vor Mangelware sind. Umso spannender sind die Highlights, mit denen die verschiedenen Marken 2019 punkten wollen.

Quantum Dots bei Samsung

Als einer der Vorreiter in Sachen 8K-Auflösung gilt Samsung. Spannend sind die Fernsehgeräte aus Südkorea schon allein deshalb, weil die Marke entgegen dem branchenweiten Trend nicht auf die OLED-Technologie setzt, sondern stattdessen QLEDs verbaut. Die dabei eingesetzte Quantum Dot-Technik ermöglicht ein besonders sattes Schwarz und beeindruckende Farben. Neben der stylischen „Frame“-Baureihe, bei denen sich die Fernseher auf Wunsch im ausgeschalteten Zustand in digitale Gemälde verwandeln, ist man bei Samsung vor allem auf die ausgefeilte 8K-Skalierung stolz. Dadurch wird es möglich, Bilder mit „herkömmlicher“ Qualität mit 8K-Auflösung zu konsumieren. Auf der Messe hat der Hersteller zudem HDR10+ in 8K-Auflösung in Aussicht gestellt.

Als einer der Vorreiter in Sachen 8K-Auflösung gilt Samsung.
Foto: Samsung

Rollbarer OLED bei LG

Spektakuläre Neuigkeiten gibt es auch bei LG: In den letzten Jahren war der Messestand selbst dank eines überdimensionalen OLED-Tunnels eine echte Sensation. 2019 sorgt LG mit dem ersten, einrollbaren OLED-Fernseher für Aufsehen. Beim „OLED R9“ verschwindet der Bildschirm per Tastendruck in einem relativ kompakten Kasten.

Beim „OLED R9“ verschwindet der Bildschirm per Tastendruck in einem relativ kompakten Kasten.
Foto: LG

Transparenter TV

Einen weiteren IFA-Star kann man bei Panasonic bewundern: Der noch namenlose Prototyp eines transparenten OLED-Fernsehers erinnert dank hochwertiger Materialien wie Holz, Glas und Metall mehr an ein edles Möbelstück als an ein technisches Gerät.

Der noch namenlose Prototyp eines transparenten OLED-Fernsehers erinnert dank hochwertiger Materialien wie Holz, Glas und Metall mehr an ein edles Möbelstück als an ein technisches Gerät.
Foto: Panasonic

Fernseher immer smarter

Neben hochauflösender Bilder ist die künstliche Intelligenz ein weiterer Megatrend im Bereich der Fernseher. Damit scheint auch das Ende der guten, alten Fernbedienung näher zu rücken. So bietet Philips auf seinen neuen Geräten „OLED 804“ und „OLED 854“ die aktuellste Version des Google-Betriebssystems Android. Und der neue „55EP680“ von TLC kann sogar ausschließlich mithilfe von Sprachbefehlen an den fix inkludierten Google Assistant gesteuert werden.

IFA / Gadgets / Indoor