Das kann die Fujifilm X-T30

Mit der „X-T30“ hat Fujifilm ein kompaktes Kraftpaket im Angebot. Das sind die Stärken der spiegellosen Systemkamera.

Die Stärken der neuen Fujifilm X-T30.
Foto: Fujifilm

Gerade einmal 383 Gramm wiegt die neue „Fujifilm X-T30“ ohne Objektiv — und ist damit noch leichter als das optisch ähnliche Vorgängermodell „X-T20“. Der Body mit den Abmessungen 118 x 83 x 47 Millimeter wurde überarbeitet und bietet nun stabileren Halt und mehr Griffkomfort. Der neue Fokus-Hebel ersetzt die frühere Auswahltaste auf der Rückseite und macht die Positionierung des Fokus-Punktes am Bildschirm noch komfortabler.

Fujifilm X-T30: Das kann die spiegellose Systemkamera.
Foto: Fujifilm

Smarte Gesichtserkennung

Stichwort Bildschirm: Das rückwärtige 3-Zoll LCD-Display mit verbesserter Touchfunktion ist bei einem Durchmesser von 7,6 Zentimeter um satte 1,3 Millimeter flacher. Ein absolutes Highlight des in Schwarz und Silber erhältlichen Leichtgewichts ist das neue Autofokus-System, von dem Fotografen und Videofilmer gleichermaßen profitieren. Insgesamt 2,16 Millionen sogenannter Phasendetektionspixel decken die gesamte Bildfläche ab und helfen vor allem bei der Verfolgung von dynamischen Motiven. Die Gesichts- und Augenerkennung lässt den User auswählen, welches Gesicht bei der automatischen Scharfstellung Vorrang hat. Im Videomodus werden einzelne Gesichter selbstständig verfolgt, Scharfstellung und Belichtung permanent angepasst.

Ein absolutes Highlight des in Schwarz und Silber erhältlichen Leichtgewichts ist das neue Autofokus-System
Foto: Fujifilm

6K-Videos

Doch nicht nur die smarten Funktionen, auch die Qualität der Auflösung der „Fujifilm X-T30“ beeindruckt: Videos werden in 6K-Auflösung (6240 x 3510 Pixel) aufgenommen und anschließend im 4K/30P-Format abgespeichert. Auch die Tonqualität kann sich hören lassen. Das eingebaute Mikrofon ermöglicht High-Resolution Audio.

Doch nicht nur die smarten Funktionen, auch die Qualität der Auflösung der „Fujifilm X-T30“ beeindruckt
Foto: Fujifilm

Sensor als Herzstück

Für eine beeindruckende Aufnahmequalität sorgt die Kombination aus dem X-Prozessor 4 und dem hochauflösenden 26,1 Megapixel X-Trans CMOS 4 APS-C-Sensor. Zu den Stärken der „Fujifilm X-T30“ zählen vor allem das auffallend geringe Rauschen sowie die prächtige Farbwiedergabe. Spannend für kreative User sind auch die zahlreichen Filter und Einstellungen, mit denen man den Bildern einen individuellen Look verpassen kann.

Gadgets / Outdoor