GoPro HERO7 Black: 3 perfekte Situationen

Mit der neuen HyperSmooth-Videostabilisierung, dem TimeWarp-Feature für tolle Zeitrafferaufnahmen und der Sprachsteuerung für freihändiges Filmen werden Videos noch abwechslungsreicher.

Die GoPro HERO 7 Black ist mit HyperSmooth-Funktion für absolut wackelfreie Bilder ausgestattet.
Foto: GoPro

1. Keine Wackelbilder mehr

„HyperSmooth“ heißt die neueste Verheißung von GoPro. Diese Videostabilisierung ist ähnlich effektiv wie Gimbal-Aufhängungen für optimale Lagerung und dreidimensionalen Bewegungsausgleich, um scharfe Bilder zu bekommen. Die großen Vorteile: „HyperSmooth“ funktioniert auch unter Wasser, bei Wind und holpriger Umgebung.

Das heißt, dass die GoPro HERO7 Black trotz kompakter Größe wie eine Profi-Kamera mit Gimbal funktioniert, aber in jedem Element zuhause ist.

2. Let's do the TimeWarp

Wer schon immer mal auf einem „Fliegenden Teppich“ unterwegs sein wollte, kann das ab sofort tun – zumindest videotechnisch. Denn genau dieser Effekt der beschleunigten Bilderreise steckt hinter dem neuen „TimeWarp“-Modus.

Egal, ob am Meer, in der Stadt, in den Bergen oder bei diversen Actionsport-Abenteuern ist die GoPro HERO7 Black in der Lage, die Kamerafahrt zu beschleunigen und Filme auf Sekunden zu komprimieren – übrigens auch mit Livestream, falls Freunde in Echtzeit auf Social Media-Plattformen mit dabei sein sollen.

Die GoPro HERO7 Black komprimiert im „TimeWarp“-Modus Videos und erzeugt so einen „Fliegenden Teppich“-Effekt.
Foto: GoPro

3. Freihändige Wagnisse

Je nach Abenteuerlust und sportlichem Niveau geht der Wunsch in Erfüllung, sich ohne die Kamera halten zu müssen und während diverser Aktivitäten zu bedienen, Videos zu machen. Möglich wird das durch die Sprachsteuerung, die in 14 Sprachen verfügbar ist.

Fazit: Null Prozent Einschränkung in der Bewegungsfreiheit und Aufnahmen aus jeder erdenklichen Perspektive.

 

Gadgets / Outdoor