Close-up: Die Fitbit Versa Lite

Die neue Fitbit-Smartwatch „Versa Lite“ punktet mit reduziertem Design als praktischer Tracker für den aktiven Lebensstil. Wir haben sie genauer unter die Lupe genommen.

Die Fitbit-Smartwatch „Versa Lite“.
Foto: Content Creation GmbH

Fitbit „Versa Lite“

Sie ist eine „Light“-Version der Fitbit „Versa“: die Fitbit-Smartwatch „Versa Lite Edition“. Der Tracker für jeden Tag verfügt über Aktivitäts- und Schlaftracking rund um die Uhr – bei einer Akkulaufzeit von mindestens vier Tagen. Dabei wird kontinuierlich die Herzfrequenz gemessen und Distanz sowie Geschwindigkeit festgehalten (zusammen mit dem GPS des Handys).

Die Fitbit-Smartwatch „Versa Lite“.
Foto: Content Creation GmbH

Viele Features

15 verschiedene Sportmodi erkennt das Wearable automatisch, verzichtet aber bewusst auf einige Funktionen der „Versa“, z. B. auf das Tracken von Stockwerken oder Anzahl der Bahnen beim Schwimmen. „Weniger ist mehr“ ist auch das Motto beim Äußeren, denn hier lässt der Hersteller zwei der Bedienungsknöpfe des großen Bruders weg. Praktisch ist, dass die Hybrid-Smartwatch bis 50 Meter wasserdicht ist und Notifications sowie Apps bietet.

Gadgets / Outdoor