05.11.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Saturn Technikstudie: So shoppt Österreich

Ob Fernseher, Smartphone oder Haushaltsgerät: Herr und Frau Österreicher kaufen die neueste Technik gerne im stationären Handel, wie etwa in einem der 15 Saturn-Häuser. Hier sind die Ergebnisse der aktuellen Saturn Technikstudie, die von Marktagent.com durchgeführt wurde.

Die Ergebnisse der großen Saturn-Technikstudie: So shoppt Österreich.
Foto: Saturn

Großgeräte-Einkauf vor Ort

Wenn ein neues Technik-Gerät auf der Einkaufsliste steht, dann schätzt ein Großteil der Befragten den Einkauf vor Ort – vor allem, wenn große Haushaltsgeräte benötigt werden. Waschmaschinen, Tiefkühlgeräte und Kühlschränke (77 %) werden gerne im stationären Handel geshoppt. Die neuesten Modelle wollen beim Schlendern durch die Gänge der Consumer-Electronic-Stores erkundet, ausprobiert und verglichen werden. Die Hälfte (50 %) lässt sich das Gerät dann bequem in die eigenen vier Wände liefern.

Die Ergebnisse der großen Saturn-Technikstudie: So shoppt Österreich.
Foto: Saturn

Beratung ist essenziell

Der Vorteil des stationären Handels gegenüber reinen Online-Anbietern ist die individuelle und umfassende Fach-Auskunft. Vor allem beim Fernseher-Kauf wenden sich zwei Drittel (67 %) vorzugsweise an die Fachberater vor Ort. Auch bei Computern (66 %) und bei großen Haushaltsgeräten (65 %) wird eine fachkundige Beratung gewünscht. Weiters wird die Möglichkeit geschätzt, Technik vor dem Kauf auszuprobieren, wie es etwa in den 15 Saturn Häusern in Österreich möglich ist. Das ist für 70 % vor dem Kauf eines TV-Geräts und für 58 % vor dem Kauf eines E-Bikes oder E-Scooters von großer Bedeutung.

Die Ergebnisse der großen Saturn-Technikstudie: So shoppt Österreich.
Foto: Saturn

Bequem bestellen und abholen

Bei Smartphones schmökern die Österreicher gerne im Online-Shop, bevor sie ihr Lieblingsprodukt schlussendlich kaufen. Dabei bestellt ein Fünftel (19 %) das Handy im Internet vor und holt es dann bequem im Shop ab. Ein weiterer Beweis dafür, dass die heimischen Nutzer Multichannel-Konzepte – wie jenes von Saturn – schätzen und nutzen. Dabei greift die Verbindung aus Online-, mobilem und stationärem Shopping nahtlos ineinander und bietet dem Kunden ein attraktives Paket aus Produkten und Services.

Die Ergebnisse der großen Saturn-Technikstudie: So shoppt Österreich.
Grafik: Saturn

Beliebte 360°-Rundum-Services

Herr und Frau Österreicher schätzen bei einem Händler ein umfassendes Service-Angebot, wie etwa im Falle einer Reparatur. Geht etwas kaputt, ist es für 81 % wichtig, auf einen Reparaturservice zurückgreifen zu können. Vor allem bei Smartphones (67 %) ist eine schnelle Instandsetzung – wie etwa an der Saturn Smartbar – gewünscht. Zählen doch gebrochene Bildschirme zu den häufigsten Schäden an Mobiltelefonen. Auch die Rücknahme von Altgeräten (73 %) und die umweltgerechte Entsorgung selbiger (77 %) sind für die Konsumenten von großer Bedeutung. Über Expresslieferungen können sich 42 % der Befragten freuen: Saturn bringt die gekaufte Technik per Expresslieferung in bis zu drei Stunden an die Haustür.

Die Ergebnisse der großen Saturn-Technikstudie: So shoppt Österreich.
Grafik: Saturn

Stützen der heimischen Wirtschaft

Laut Saturn Technik-Studie steht für 81 % der Befragten die Wertschöpfung im eigenen Land im Vordergrund. Mehr als die Hälfte kauft ausschließlich oder zumindest so oft wie möglich in inländischen Shops ein. 63 % ist das Stützen der heimischen Wirtschaft wichtig. Als österreichisches Unternehmen kommt Saturn mit seinen 15 Standorten der heimischen Wertschöpfung zugute. 

News