Die besten Features von iOS 11

Apple hat das neue Betriebssystem iOS 11 ausgerollt und verbessert damit nicht nur die Performance der eigenen Geräte. Neue Features beseitigen Speicherplatzprobleme, verbessern die Videoqualität und erleichtern die Bedienung.

Das neue iOS 11 bringt tolle Features in die Apple-Welt.
Foto: Apple Inc.

Datei-Manager

Ab iOS 11 gibt es ihn endlich, den Datei-Manager. Dieser ermöglicht eine einfache und übersichtliche Organisation der eigenen Dateien auf dem Gerät oder in der Cloud. Bekannte Dateiformate wie Bilder oder Textdokumente lassen sich innerhalb des Managers in einer Vorschau anzeigen. Alle Ordner können mit einem Tag versehen werden.

Im Datei-Manager werden Dateien übersichtlich organisiert.
Foto: Apple Inc.

Verbesserte Kamera

Mit dem Update stellt Apple drei neue Filtereinstellungen für Live Photo-Animationen vor. Live-Fotos können nun als Endlosschleifen oder mit langer Belichtung aufgenommen und bearbeitet werden. Das neue „High Efficiency Image File Format“ verringert die Bildgröße aufgenommener Bilder bei gleichbleibender Qualität – das spart Speicherplatz.  

Live-Fotos können als Endlosschleifen aufgenommen werden.
Foto: Apple Inc.

Augmented Reality

Das AR-Kit von Apple, das nun auf den Geräten zur Verfügung steht, ermöglicht es Entwicklern, Augmented Reality Inhalte zu entwerfen. Apple will damit Vorreiter im AR-Markt werden. Schon jetzt gibt es unzählige Demos im Internet, mit denen man sich selbst ein Bild machen kann.  

Mit dem AR-Kit kommen digitale Inhalte in die echte Welt.
Foto: Apple Inc.

Multitasking

Im neuen Multitasking-System kann man bequem mehrere Inhalte nebeneinander anzeigen lassen. Dazu wird die App aus dem Dock gezogen und per „Slide Over“ oder „Split View“ am Display platziert. So kann man auf der einen Bildschirmseite im Internet surfen und daneben die Notizen-App geöffnet haben. Inhalte wie Bilder, Links oder Dokumente können dann ganz einfach per Drag&Drop von der einen App in die andere gezogen werden.  

Speicherplatz

Apps gehören zu den großen Speicherfressern eines Smartphones. Ist der Speicherplatz verbraucht, kann man große Apps, die man nicht mehr benötigt, löschen. Was aber, wenn man sie doch mal wiederverwenden möchte? Normalerweise sind nach einer Neuinstallation alle bisherigen Daten gelöscht. Mit iOS 11 lassen sich solche Apps auslagern. Das bedeutet, die App wird zwar gelöscht, persönliche Daten werden aber in der Cloud gespeichert und stehen nach einer erneuten Installation wieder zur Verfügung.  

Mehr zum neuen iPhone lesen Sie hier!

News