Die besten Apps für ältere Handy-Kameras

Nicht jedes Smartphone hat das Zeug zum vollwertigen Kamera-Ersatz. Vor allem ältere Handys bieten statt Megapixel und Doppellinse oftmals Bildrauschen und eine unzureichende Belichtung. Die gute Nachricht: Es gibt Apps, mit denen sich eine schlechte Bildqualität kaschieren lässt.

Die besten Apps für ältere Handy-Kameras
Foto: Todor Tsvetkov/iStock

Die Kameras aktueller Smartphone-Modelle sind regelrechte Wunder der Technik. Dank Doppellinsen, ausgeklügelten Blitz-Technologien und immer leistungsfähigeren Sensoren hält so manches Mobiltelefon in Sachen Bildqualität längst mit kompakten Digitalkameras mit. Doch nicht jeder kann oder will allein wegen einiger Schnappschüsse viel Geld für ein Handy-Topmodell ausgeben. Kein Problem: Die folgenden Apps bieten eine günstige Alternative. Richtig eingesetzt helfen sie dabei, die häufigsten Schwächen günstigerer Smartphone-Kameras auszugleichen.

Gallery Doctor

Ein äußerst praktisches Tool, um die Qualität der eigenen Fotos zu steigern und darüber hinaus Ordnung am Handy zu halten, ist „Gallery Doctor“ für Android oder iOS.
Foto: Screenshot Gallery Doctor

Ein äußerst praktisches Tool, um die Qualität der eigenen Fotos zu steigern und darüber hinaus Ordnung am Handy zu halten, ist „Gallery Doctor“ für Android oder iOS. Einmal installiert, durchsucht die App systematisch das gesamte Gerät nach Bilddateien und bewertet diese. Im Anschluss erhält der User eine Auswahl jener Fotos, die aus Sicht der App verbesserungswürdig sind. Ähnliche oder zu schlechte Fotos werden ebenfalls aufgelistet und können so mit nur einem Klick gesammelt gelöscht werden – praktisch vor allem für notorische Vielknipser, die ständig zu wenig Speicherplatz haben. Die schlechte Nachricht für iPhone-Besitzer: Für iOS kostet „Gallery Doctor“ 4,99 Euro, während die Android-Version kostenlos ist.

Android | iOS

Photoshop Express

Die App „Photoshop Express“ ist für Android, iOS oder Windows 10 Mobile verfügbar.
Foto: Screenshot Photoshop Express

Nicht nur auf dem PC oder Mac, auch auf dem Smartphone kommt man in Sachen Bildbearbeitung kaum am Marktführer Photoshop vorbei. Die App „Photoshop Express“ ist für Android, iOS oder Windows 10 Mobile verfügbar und bietet neben den Basics wie Bilder zuschneiden, drehen oder mit Rahmen versehen auch die Möglichkeit, nachträglich Farbtemperatur oder Kontrast der Handy-Schnappschüsse zu verändern. Während die Basis-Variante der App gratis ist, kosten spezifische Filter - wie etwa die Rauschreduzierung - zusätzlich. Trotz der umfangreichen Funktionen bleibt die App übersichtlich. Hat man es bei der Bearbeitung einmal übertrieben, kann man die letzten Schritte jederzeit wieder rückgängig machen.

Android | iOS | Windows Mobile

Nicht nur auf dem PC oder Mac, auch auf dem Smartphone kommt man in Sachen Bildbearbeitung kaum am Marktführer Photoshop vorbei.
Foto: Screenshot Photoshop Express

Camera MX

nsgesamt zwölf vorgefertigte Foto-Modi stehen für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete zur Auswahl.
Foto: Screenshot Camera MX

Wer sich beim Abdrücken selbst etwas Unterstützung wünscht, ist bei der kostenlosen Android-App „Camera MX“ gut aufgehoben. Insgesamt zwölf vorgefertigte Foto-Modi stehen für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete zur Auswahl – von Action, über Party bis hin zu Kerzenschein oder Sonnenuntergang. Mit der zusätzlichen Funktion „Exposure Value“ sorgt die Automatik der App dafür, dass (fast) jedes Foto korrekt belichtet wird.

Android

Vignette

„Vignette“ ist mit Sicherheit derzeit eine der besten im Google Play Store.
Foto: Screenshot Vignette

Apps mit Foto-Filtern in Retro-Optik gibt es wie Sand am Meer. „Vignette“ ist mit Sicherheit derzeit eine der besten im Google Play Store. Ob Polaroid- oder Lomo-Look – die Ergebnisse können sich absolut sehen lassen und kommen vor allem auf den sozialen Netzwerken gut rüber. Nachteil: Die App ist nur für Android und in englischer Sprache erhältlich und kostet 3,37 Euro.

Android

Ob Polaroid- oder Lomo-Look – die Ergebnisse können sich absolut sehen lassen und kommen vor allem auf den sozialen Netzwerken gut rüber.
Foto: Screenshot "Vignette"

PicsArt Photo Studio

Wer seine Bilder weniger als Schnappschüsse, sondern vielmehr als kleine Kunstwerke versteht, sollte die App „PicsArt“ für Android oder iOS herunterladen.
Foto: Screenshot PicsArt Photo Studio

Wer seine Bilder weniger als Schnappschüsse, sondern vielmehr als kleine Kunstwerke versteht, sollte die App „PicsArt Photo Studio“ für Android oder iOS herunterladen. Diese bietet neben den grundlegende Bearbeitungstools eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Fotos mittels Farben und Effekten zu pimpen oder mit Texten zu versehen. Wer gerne über den eigenen Tellerrand hinausblickt, wird die dazugehörige Foto-Community lieben. Hier kann man sich von den Ideen anderer User inspirieren lassen.

Android | iOS

Software / Hacks