Leuchtende Weihnachten: Großer Lichterketten-Guide

Auch bei Lichterketten gibt es Unterschiede: Wer bei der Auswahl der Beleuchtung genau hinsieht, spart bares Geld und jede Menge Nerven.

Der große Lichterketten-Guide für Weihnachten
Foto: svetikd/iStock

Eine nicht funktionierende Lichterkette soll den Weihnachtsfrieden nicht trüben. Es macht sich bezahlt, in die richtige Technologie zu investieren, damit der Baum auch sicher erstrahlt am Heiligen Abend. Hier ein paar Punkte, die Ihnen bei der Wahl der richtigen Beleuchtung helfen können.

Kein Totalausfall mehr

Die Zeit der in Reihe geschalteten Lichter- und Dekoketten, die schon bei einem einzigen defekten Lämpchen den Dienst quittierten, ist Gott sei Dank lange vorbei. Zum einen hat sich längst die Parallelschaltung durchgesetzt, bei der jede einzelne Lampe mit Energie versorgt wird. Zum anderen handelt es sich bei praktisch allen neu gekauften Lichterketten um LED-Lampen, die im direkten Vergleich mit altmodischen Glühbirnen noch weitere Vorteile bieten.

Foto: anandaBGD/iStock
Foto: ThomasVogel/iStock

Lange Lebensdauer

Zudem verfügen die modernen Lichterketten über eine 15- bis 20-fach längere Lebensdauer, können in verschieden Farben leuchten und werden im Gegensatz zu Glühlämpchen nicht heiß – was gerade gegen Ende der Feiertage, wenn der Baum von der warmen Raumluft bereits stark ausgetrocknet ist, ein wichtiges Sicherheitsargument darstellt. 

LEDs mit vielen Vorteilen
Foto: kosmozoo/iStock

Stichwort Sicherheit

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte beim Kauf der Lichterketten auf die Einhaltung der gesetzlichen Qualitätsstandards achten. Prüfzeichen wie „GS“ oder „VDE“ stehen für vertrauenswürdige Produkte, deren Sicherheit geprüft wurde. Das Risiko gefährlicher Stromschläge lässt sich vermeiden, wenn die Lichterkette mit einem Transformator ausgestattet ist, der die Spannung auf 24 Volt herunterregelt.

Der große Lichterketten-Guide für Weihnachten
Foto: AleksandarNakic/iStock

Smarte Baumbeleuchtung

Wer schon App-gesteuerte Lichtsysteme wie z. B. Philips Hue benützt, kann mit bunten Glühbirnen für die richtige Stimmung im Wohnzimmer sorgen – noch bevor der Baum in vollem Glanz erstrahlt. „Hue LightStrips“ sind die smarte Alternative zu LED-Lichterketten. Sie lassen sich in das Gesamt-Beleuchtungskonzept des Wohnraums einbeziehen und leuchten je nach Wunsch mit einer anderen Farbe. 

Der große Lichterketten-Guide für Weihnachten
Foto: AleksandarNakic/iStock

Geheimtipp Star Shower

Wichtige Nachricht für echte Beleuchtungs-Freaks: Grundsätzlich ist fast alles erlaubt, was die Nachbarn nicht stört. Im Zweifelsfall ist die Helligkeit der Lichter entscheidend, ob eine allfällige Beschwerde gerechtfertigt ist oder nicht. Die weihnachtlichen Lichtfestspiele sollten deshalb im Vorfeld mit den Nachbarn abgesprochen werden. Eine Zeitschaltuhr sorgt für eine ungestörte Nachtruhe. Gerade für draußen ist eine sogenannte Star Shower, die unzählige Lichtpunkte auf die Außenwände projiziert, eine prächtige und flexible Alternative.

Hacks / Hardware