De’Longhi IdealFry: Knusprig und fettfrei kochen

Mit der kompakten Heißluft-Fritteuse werden bis zu 80 Prozent Fett gespart. Blitzschnelles Garen, knusprige Pommes und knackige Außenhaut bei Fleisch und Fisch mit zartem Inneren sind die kaloriensparenden Verlockungen in der heißen Jahreszeit.

Frühlingsrollen, Kroketten und Pulpo-Ringe sind nur drei Speisen, die mit De’Longhi IdealFry gelingen.
Foto: De'Longhi

Wer Heißluftfritteusen nur mit Pommes verbindet, wird mit der De’Longhi IdealFry eines Besseren belehrt. Von Frühlingsrollen über Pulpo-Ringe und Mozzarella-Sticks bis zu Blätterteigtaschen, Pizza und Fisch sind viele Gerichte möglich.

Selbst Nachspeisen wie Kuchen oder Cakepops gelingen. Frühstückstechnisch sind mit dem Multicooker frische Weckerl und Croissants schnell zubereitet. Bis zu 20 Prozent Zeitersparnis sind möglich. Das überzeugendste Argument für Ernährungsbewusste ist die Fettersparnis von bis zu 80 Prozent.

Bis zu 20 Prozent Zeitersparnis sind mit der Speisezubereitung in der Heißluftfritteuse möglich.
Foto: De'Longhi

Kompakter Multicooker

Das kleine Modell beansprucht nicht viel Platz in der Küche und ist auch für Singles praktisch. Bis zu 1,5 kg frische Erdäpfel können verarbeitet werden. Der geringe Einsatz von Öl funktioniert durch den Heißluftstrom und ein zusätzliches Heizelement im Boden des Geräts. Sie ist auch dafür verantwortlich, dass Süßspeisen gelingen.

Gesunde Sommerküche aus der Heißluftfritteuse von leichten Salaten bis knusprigem Fisch.
Foto: De'Longhi

Rezeptvorschlag von De‘Longhi: Überbackener Ziegenkäse-Salat

Zutaten für die Vinaigrette

  • 2 EL Dijon Senf
  • 4 EL Rotweinessig
  • 6 EL Olivenöl
  • Ein Schuss Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
     

Zutaten für den Salat  

  • 125 g Ziegenkäse
  • 2 Birnen
  • 2 EL Honig
  • 50 g Haselnüsse
  • 100 g gemischter Blattsalat 
     

Zubereitung in zehn Schritten

  1. Für die Vinaigrette, alle Zutaten mit dem Schneebesen verrühren.
  2. Abschmecken.
  3. Für den Salat Rührelement in den Frittierbehälter setzen. 
  4. Haselnüsse grob hacken. Programm Pfanne wählen, Leistungsstufe 4 wählen.
  5. Haselnüsse für 10 min ohne Öl rösten.
  6. Ziegenkäse in 2cm dicke Stücke schneiden.
  7. Birnen in 5 mm dünne Scheiben schneiden.
  8. Birnen und Käse mit Honig marinieren.
  9. Backpapier auf den Grillrost geben. Ziegenkäse und Birnen darauflegen.
  10. Auf Leistungsstufe 3 für bis zu 5 min gratinieren. 
     

Blattsalat mit Vinaigrette vermischen. Mit geschmolzenem Käse, warmen Birnen und Haselnüssen sofort servieren.

Gadgets / Indoor