Das iPhone als Überwachungskamera

Video-Überwachung für das eigene Zuhause muss nicht teuer sein. Im Gegenteil: die richtige App verwandelt ein nicht mehr verwendetes iPhone im Handumdrehen in eine Überwachungskamera mit praktischen Features.

Das iPhone als Überwachungskamera
Foto: Content Creation GmbH

Natürlich reicht eine Smartphone-App nicht an professionelles Überwachungs-Equipment heran. Doch als Übergangslösung oder für temporäre Einsätze reichen die Fähigkeiten eines zur Security-Kamera umfunktionierten iPhones allemal aus. Wichtig: Da das iPhone dabei in jedem Fall längere Zeit im Aufnahme-Modus läuft, ist es ratsam, für eine permanente Stromversorgung per Ladekabel zu sorgen. Je nach Lage der nächsten Steckdose ist das Einsatzgebiet der Selfmade-Security-Cam damit etwas eingeschränkt – außer natürlich, man verwendet ein Verlängerungskabel.

In wenigen Minuten zur Videoüberwachung per iOS-App.
Foto: Content Creation GmbH

Presence

Die kostenlose App „Presence“ für iOS bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, ein iPhone oder iPad zur Live-Videoübertragung zu verwenden.
Foto: Screenshot Presence

Die kostenlose App „Presence“ für iOS bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, ein iPhone oder iPad zur Live-Videoübertragung zu verwenden. Werden mehrere Apple-Geräte angemeldet, können diese alle zeitgleich auf den aktiven Account zugreifen. Dadurch ist es auch möglich, sich bei Bewegungen im Aufnahmebereich der Kamera automatisch Push-Nachrichten an die anderen Geräte schicken zu lassen. Per Knopfdruck lässt sich sogar eine Live-Sprachverbindung herstellen.

iVigilo Smartcam

iVigilo Smartcam
Foto: Screenshot iVigilo Smartcam

Die App „iVigilo Smartcam“ ist ebenfalls gratis und bietet ganz ähnliche Funktionen. Darüber hinaus umfasst die iOS-App sogar eine Gesichtserkennung. Kommt ein bestimmtes Familienmitglied nach Hause, wird automatisch ein Foto gemacht, das per Push-Nachricht, Mail oder Tweet an den Benutzer geschickt wird. Das Live-Bild der Überwachungskamera wird in Echtzeit ins Internet gestreamt und kann per persönlichem Log-in auf jedem beliebigen Computer angesehen werden. Speziell für die Überwachung am Schreibtisch oder im Büro bieten die Macher der App auch die passende Mac-Anwendung – damit wird auch der Arbeitscomputer zur Überwachungskamera.

Manything

Manything
Foto: Screenshot Manything

Eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten umfasst die App „Manything“, die kostenlos im Apple App Store heruntergeladen werden kann. So ist es beispielsweise möglich, per Fernsteuerung zwischen Front- und Hauptkamera zu wechseln. Auch eine smarte Bewegungserkennung ist inkludiert. Automatische Aufzeichnungen werden von der App verschlüsselt in die persönliche Manything-Cloud hochgeladen.

Hacks / Hardware