27.11.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Darksiders 3: Jagd auf Sünden

Die „Darksiders“-Reihe kehrt zurück. Mit Fury übernimmt der weibliche Part des Apokalypsen-Quartetts die Hauptrolle im neuesten Teil der Serie.

Fury jagt während der Apokalypse die sieben Sünden.
Foto: THQ Nordic

Auftritt für Reiter(in) Nummer drei

Der Weltuntergang geht weiter: In „Darksiders 3“ steht die dritte Reiterin der Apokalypse im Rampenlicht. Fury macht sich in ihrem eigenen Abenteuer auf die Jagd nach den sieben Sünden, die auf eine vom Weltuntergang geschundene Erde entkommen sind. Den Auftrag zur Jagd hat die magisch begabte Reiterin vom Feurigen Rat bekommen, eine neutrale Macht, die üblicherweise über das Gleichgewicht zwischen Himmel und Hölle wacht. Trägheit, Zorn und Konsorten nutzen das Chaos im menschlichen Reich aus, um sich in der Welt zu etablieren. Ihre Aufgabe ist es, dies zu verhindern, mit allen Mitteln, die der gnadenlosen Reiterin zur Verfügung stehen.

Eine vielseitige Zerstörungsmaschine

Als eine Reiterin der Apokalypse hält Fury nicht viel von großen Reden oder Diplomatie. Ihre martialische Herangehensweise verbindet die Kriegerin mit ihrer beeindruckenden Vielseitigkeit. Begabt im Umgang mit Magie und schweren Waffen hat der weibliche Part der Weltuntergangs-Truppe für jede Situation das richtige Werkzeug parat. Fury kann Ihren Gegnern mit Peitschen, Flammen, riesigen magischen Hämmern und vielen weiteren Waffen das Leben schwer machen.

Die Reiterin hat ein beeindruckendes Arsenal an Waffen und Zaubern.
Foto: THQ Nordic

Mehr Können ist gefragt

Anstelle von Gegnermassen stellen sich Ihnen in „Darksiders 3“ – meistens – einzelne Gegner oder kleine Gruppen entgegen. Das Spiel setzt daher stärker auf taktisches Ausweichen und Angriffe in den richtigen Momenten als auf das effektive Niedermähen ganzer Gegnerarmeen. Wer alle sieben Sünden einfangen will, muss viel Können beweisen.

„Darksiders 3“ ist ab sofort für PC, „PlayStation 4“ und „Xbox One“ erhältlich.

Play / Games