„Collate“: Notiz-Programm mit Privatsphäre

Einfach, allgemein verständlich und dabei auch noch sicher: Mit „Collate“ haben Sie immer die Kontrolle über Ihre Notizen.

Bringen Sie Ordnung ins Chaos.
Foto: boana/iStock

Abgesichert

Notiz-Apps gibt es viele: Mit „Evernote“ oder „OneNote“ sind bereits einige prominente und etablierte Player am Markt. „Collate“ will mit einem besonderen Feature Nutzer anlocken: Sicherheit. „Collate“ kommt ohne Cloud oder andere Datensammlungsmodule aus und lässt Ihre Daten auf dem Device. Das Risiko, dass Ihre Daten auf dem Weg in die Cloud verloren gehen oder in falsche Hände geraten, wird damit im Keim erstickt. Zudem ist zur Nutzung des Programms keine Anmeldung notwendig. So anonym ist man im Netz selten.

So präsentiert sich das Programm.
Screenshot: Content Creation GmbH, Collate LLC

Verschachtelt

„Collate“ arbeitet, grob gesagt, auf drei Ebenen: „Collections“, „Notebooks“ und „Notes“. „Notes“ sind die kleinste Einheit und werden als ganz einfache Dateien in den „Notebooks“ gespeichert, die wiederum in die „Collections“ einsortiert werden. Hinter den Kulissen entsteht eine Ordner-Struktur, die sich leicht von Computer zu Computer – zum Beispiel via USB-Stick – transportieren lässt. Da die Notes in einem einfachen Datei-Format abgelegt werden, brauchen Sie „Collate“ nicht, um auf fremden, geborgten Devices auf Ihre Dateien zuzugreifen. Sie können Web Clippings anlegen, Codes oder ganz einfachen Text abspeichern. Damit Sie auch bei größeren Notiz-Haufen den Überblick behalten, kommt „Collate“ mit einer Suchfunktion, mit der Sie sich schnell im Datenwirrwarr neu orientieren können. Wenn Sie Ihre „Notebooks“ in einem synchronisierten Ordner – zum Beispiel „OneDrive“ oder „Dropbox“ – ablegen, können Sie theoretisch auch ein Cloud-basiertes Notizbuch anlegen.

Verträglich

Die App, die sich aktuell noch in der Entwicklung befindet, ist für Windows, Mac und Linux-Devices erhältlich. Wer das Programm ausprobieren möchte, kann auf eine kostenlose 14-tägige Testversion Zurückgreifen, die vom Entwickler bereitgestellt wurde. Für die Testversion ist keine Zahlungsinformation oder Registrierung notwendig.

News