07.11.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Clever: Die neue Fujifilm X-E3

Mit der spiegellosen Systemkamera „X-E3“ präsentiert Fujifilm eine smarte Systemkamera mit zahlreichen smarten Features.

Cleveres Kleinod: Die neue Fujifilm X-E3.
Foto: Content Creation GmbH

Neben ihrem edlen Design und der auffallend hochwertigen Verarbeitung ist es vor allem der 7,6 Zentimeter bzw. drei Zoll große LCD-Touchscreen mit 1,04 Millionen Bildpunkten, der bei der neuen „X-E3“ auffällt. Der Bildschirm bietet dem Benutzer vielseitige Möglichkeiten, die Kamera mittels intuitiven Fingergesten zu bedienen – etwa mit den Features Touch-Shot (Auslöser), Touch AF (Autofokus) oder Fokusbereich Auswahl. Besonders praktisch ist auch die Touch-Funktion, bei der mittels Wischbewegung nach oben und unten bzw. links und rechts auf zuvor festgelegte Funktionen zugegriffen werden kann. Der Vorteil: Komplexe Einstellungen können mit einer einfachen Bewegung ausgewählt werden, während man durch den elektronischen Sucher blickt. 

Kompakt, scharf und smart: Die neue „Fujifilm X-E3“ im Close-Up.
Foto: Content Creation GmbH

Komfortabel

Vorteil der bis dato kompaktesten Sucher-Kamera der X-Serie von Fujifilm: Das Gehäuse liegt gut in der Hand, ist ausbalanciert und äußerst leicht. Damit bietet sich die „X-E3“ als klassische Reisekamera auch für den täglichen Einsatz unterwegs an. Komfortabel ist vor allem der AUTO-Modus, der sich über einen mechanischen Schalter am oberen Rand der Kamera aktivieren lässt und für das jeweilige Motiv die passende Einstellung anbietet. Die ausgeklügelten Algorithmen zur Motiverkennung befähigen die kleine Fujifilm-Kamera, selbst kleinste bewegliche Objekte doppelt so schnell zu erkennen und scharf zu stellen, als das bei der Vorgänger-Generation möglich war.

Ultraschnell

Zu den technischen Fakten: Nach dem Einschalten ist die „X-E3“ in gerade einmal 0,4 Sekunden einsatzbereit, die Auslösezeit beträgt überhaupt bloß 0,050 Sekunden. Wer möchte, kann mit einem Aufnahme-Intervall von 0,25 Sekunden Serienbilder schießen. Der X Prozessor Pro von Fujifilm und der X-Trans CMOS III-Sensor im APS-C-Format und 24,3 Megapixel sorgen für maximale Schnelligkeit und bestmögliche Bildqualität.

Video-Features

Wie es sich für eine moderne Systemkamera gehört, nimmt die „X-E3“ auch Videos in Full HD- oder Ultra HD (4K)-Qualität auf. Auch ein externes Mikrofon kann angeschlossen werden. Mittels energiesparender Bluetooth-Verbindung ist es möglich, das gespeicherte Bild- und Videomaterial schnellstmöglich auf ein Tablet oder Smartphone zu übertragen. Nicht weniger als 23 Objektive sind für die „Fujifilm X-E3“ verfügbar. Damit wird auf Wunsch der gesamte Brennweitenbereich abgedeckt. Erhältlich ist die neue spiegellose Systemkamera von Fujifilm in den Farben Schwarz und Silber.

Gadgets / Outdoor