CES 2020: Wearable- News von der Messe

Bei der „Consumer Electronics Show“ (CES) im amerikanischen Las Vegas stellen die Technik-Hersteller von 7. bis 10. Jänner ihre Innovationen vor. Wir zeigen die Highlights an tragbarer Technik für Handgelenk und Ohren.

Die neue Withings „ScanWatch“.
Foto: Withings, Fortyforks/istock

„Consumer Electronics Show“

Zwischen 7. und 10. Jänner sind alle namhaften Hersteller aus dem Elektronik-Bereich in Las Vegas, um dort auf der „Consumer Electronics Show“ (CES) ihre kommenden oder bereits herausgebrachten Gadgets und Geräte vorzustellen. Bei Wearables präsentierten u. a. Withings, Suunto, Sennheiser und JBL neue Produkte.

Die neue Withings „ScanWatch“.
Foto: Withings

Smartwatch erkennt Herz- und Atemprobleme

Withings brachte zur Messe die neue „ScanWatch“ mit, eine Hybrid-Smartwatch, die klinisch getestet und geprüft wird. Sie wurde zusammen mit Kardiologen und Schlafexperten entwickelt, soll eine CE-Kennzeichnung für medizinische Geräte tragen und den Nutzer auf Vorhofflimmern, verlangsamten Herzschlag oder auch Herzrasen sowie auf Atemstörungen im Schlaf (Schlafapnoe) aufmerksam machen.

Die Messungen werden dank eines integrierten Elektrokardiogramms (EKG) möglich, dass auf Wunsch erstellt werden kann – ähnlich, wie beim Vorgängermodell „Withings Move ECG“. Liegen Werte nicht im Normbereich, wird eine Warnmeldung ausgegeben. Schlafapnoe erkennt die Uhr mithilfe eines internen Sp02-Sensors, der die Sauerstoffsättigung im Blut überwacht.

Das ist die neue „Suunto 7“

Sport-Smartwatch mit „Wear OS“

„Suunto 7“ heißt das neueste Wearable des finnischen Herstellers. Es ist die erste Smartwatch des Sportuhr-Unternehmens und hat Googles Betriebssystem „Wear OS“ an Bord. Sie hat die „üblichen“ Suunto-Funktionen, misst also z. B. die Herzfrequenz am Handgelenk, verfügt über 70 Sportmodi, integriertes GPS-Tracking sowie einen Höhenmesser und ist unempfindlich gegen Stöße, Wasser und Schmutz. Hinzugekommen ist aber auch die Möglichkeit, mit Offline-Karten zu trainieren und vor allem typische Smartwatch-Funktionen, wie beispielsweise eingehende Nachrichten und „Google Assistant“, die bei den Vorgängermodellen „Suunto 9“ oder „Suunto 3 Fitness“ fehlten. Die Laufzeit wird mit 48 Stunden im Smartwatch- und 12 Stunden im GPS-Tracking-Modus angegeben.

Kopfhörer: Das sind die neuen Modelle

Sennheiser zeigte u. a. das neue In-Ear-Modell „CX 350BT“, das kabellosen Musikgenuss für unterwegs bietet. Die intuitive Bedienung mit Sprachassistenten-Taste für „Siri“ oder „Google Assistant“ ermöglicht eine einfache Handhabung, während die vier verschiedenen Ohradapter für einen guten Halt sorgen.

Die Sennheiser „CX 350BT“.
Foto: Sennheiser

JBL by Harman stellte eine Reihe neuer Produkte vor, darunter die „CLUB“-Serie. Die drei Over- und On-Ear-Modelle wurden in Zusammenarbeit mit Musikern erstellt und sollen echten Club-Sound bieten. Im Inneren des „CLUB ONE“ stecken u. a. echtes, adaptives Noise Cancelling (ANC), „SilentNow“ für eine vollständige Isolierung von der Umgebung, 50 Stunden Akkulaufzeit sowie ein integrierter Sprachassistent und individuelle Einstellungsmöglichkeiten mit „Personi-Fi“.

Die „CLUB ONE“ von JBL by Harman.
Foto: JBL by Harman
CES