10.01.2019 von: Saturn Tech News Redaktion

CES 2019-Trend: Sprachsteuerung

Voll im Trend: Gadgets, Geräte und Autos die auf sprachliche Befehle reagieren. Wir haben uns auf der „Consumer Electronics Show“ (CES) 2019 in Las Vegas nach neuen, sprachgesteuerten Produkten umgesehen.

Aufwach- und Einschlafroutinen mit Philips Hue sind per Google Assistant steuerbar.
Foto: Philips Hue

Sprachsteuerung hält Einzug in den Haushalt, ins Auto, in die Heimkinos, bei der Beleuchtung, in Wearables sowie portable Geräte – und vor allem in unseren Alltag. Damit ist es der Technik-Trend 2019. Bei der internationalen Messe für Unterhaltungselektronik CES zeigten die Hersteller ihre neuesten Produkte, die aufs Wort hören. Hier ein Ausschnitt:

Der Bluetooth-Over-Ear „RP-HTX90N“.
Foto: Panasonic

Kommandos fürs Ohr

Die Over-Ear-Kopfhörermodelle „WH-1000XM3“, „WH-1000XM2“ und „WI-1000X“ von Sony sollen demnächst ein Update erhalten und dann „Alexa“ an Bord haben. Mit einem Klick auf die Ohrmuschel antwortet die smarte Assistentin auf Fragen zu Musik oder News.

Auch Panasonic setzt bei seinen neuen Bluetooth-Over-Ears „RP-HTX90N“ auf diesen Bedienkomfort. Per Knopfdruck kann hier auf die Sprachsteuerung des Zuspielgeräts zugegriffen werden.

Die neue Soundbar „SL9“ von LG Electronics.
Foto: LG Electronics

TVs und Soundbars, die auch hören können

LG Electronics stellte auf der Messe seine neuen Soundbar-Modelle „SL10“, „SL9“ und „SL8“ vor. Die High-End-Geräte bieten nicht nur außergewöhnlich realistischen Surroundsound, sondern auch Spracherkennung mit „Google Assistant“. Es genügt „Hey Google, Lautstärke erhöhen“ zu sagen, um den Film lauter zu stellen.

Neue TV-Geräte von LG Electronics.
Foto: LG Electronics

Die dazu passenden TV-Spitzenmodelle der Marke hören ebenfalls aufs Wort. So können User z. B. ohne Programmunterbrechung oder Griff zum Handy eine Pizza bestellen oder kompatible Haushaltsgeräte steuern.   

Samsung will seinen lernfähigen, smarten Assistenten „Bixby“ nicht nur in seinen neuesten TV-Geräten einsetzen, sondern sogar in Kühlschränken und Autos. Im Fernseher soll er helfen, ein persönliches Wunschprogramm zusammenzustellen.

Die smarte Videotürklingel von Netatmo.
Foto: Netatmo

Smarte Sicherheit, per Sprache gesteuert

Seine neue, intelligente Videotürklingel präsentierte Smart Home-Hersteller Netatmo. Das Sicherheitstool zeigt via App auf dem Handy an, wer gerade vor der Türe steht – und User können so auch „fernmündlich“ mit den Besuchern sprechen. Zudem ist es die erste Türklingel ihrer Art, die mit Apple „HomeKit“ kompatibel ist und über die Home App von Apple oder per Sprachbefehl von „Siri gesteuert werden kann. 

Mit Google Assistant Aufweck- und Einschlafroutinen bei Philips Hue steuern.
Foto: Philips Hue

Ein Navi, das zuhört

Das „Drive Smart 65“ von Garmin.
Foto: Garmin

„Drive Smart 55“ und „Drive Smart 65“ heißen zwei neue Navis aus dem Hause Garmin. Sie sind nicht nur mit einem besonders großen Display (5,5 Zoll und 6,95 Zoll) ausgestattet, intuitiv bedienbar und dank Dual Core-Prozessor schnell im Routenberechnen, sondern lassen auch mit sich reden – per Sprachsteuerung.

CES / News