CES 2018: LG bringt künstliche Intelligenz in TVs

LG stellt auf der „Consumer Electronics Show“ (CES) in Las Vegas die neue Fernsehergeneration „ThinQ“ vor. Die Smart-TVs sind mit künstlicher Intelligenz ausgestattet.

„ThinQ“: Die neue Smart-TV-Reihe mit künstlicher Intelligenz von LG.
Foto: LG Electronics

Bei der internationalen Elektronik-Messe hat der südkoreanische Hersteller LG Electronics die neue Reihe von Super UHD- und OLED-Fernseher mit künstlicher Intelligenz (KI) vorgestellt. Die smarten Geräte nutzen „DeepThinQ“, also eine herstellereigene Deep Learning-Plattform, um beispielsweise eine natürliche Sprachverarbeitung bei der Sprachsteuerung zu ermöglichen.

„ThinQ“: Nutzerfreundlichere Smart TVs von LG mit künstlicher Intelligenz.
LG: Electronics

Einfachere Bedienung

Damit hört das Gerät auf gesprochene Befehle in die Fernbedienung wie beispielsweise „Nach dieser Sendung ausschalten!“. Die vereinfachte Bedienung soll bereits beim Installationsprozess beginnen und im Alltag sein volles Potenzial entfalten, zum Beispiel beim Verbinden mit externen Spielkonsolen, Lautsprechern o. Ä.

Fürs Smart Home

Gleichzeitig können die „ThinQ“-Fernseher als Hub für das Smart Home dienen, denn wenn sie mit anderen Haushaltsgeräten via Bluetooth oder WLAN verbunden werden, ist der TV „Schaltzentrale“ für Staubsaugerroboter, Luftreiniger, Beleuchtung, Lautsprecher etc.

Wann die neuen Geräte verfügbar sein sollen, gab das Unternehmen noch nicht bekannt.

News