CES 2018: Audio- und Video- Highlights von Sony

Sony lud im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show) zur Pressekonferenz. Mit diesen Produkten will der Tech-Riese in Bälde begeistern:

Sony setzt auf Audio und Video.
Foto: Sony

Traditionen aufrechterhalten

Sony bringt dieses Jahr zwei TV-Linien mit 4K-Qualität und HDR: Neben vier LCD-Fernsehern gibt es zwei OLED-Geräte. Alle Modelle sind mit dem „X1 Extreme“-Chip versehen, der die notwendige Rechenleistung erbringt, um die hochauflösenden Bilder richtig darzustellen. Die OLED-Devices der Reihe „AF8“ sind in einer 55- und einer 65-Zoll-Version verfügbar und mit der „Acoustic Surface“-Technologie ausgestattet, welche die Oberfläche des Fernsehers selbst zum Lautsprecher macht. Die neu vorgestellten LCD-Geräte der „XF90“-Reihe kommen mit vier Bildschirmdiagonalen (49, 55, 65 und 75 Zoll). Die „X-Motion Clarity“-Technologie reduziert das Verschwimmen von Bildern selbst bei schnellsten Bewegungen.

Tragbare Erlebnisse

Neuerungen gibt es auch, was Kopfhörer betrifft: Die „MDR-1AM2“-Headphones sind eine Weiterentwicklung des Modells „MDR-1A“ und sollen deren Rolle als beliebte Premium-Kopfhörer übernehmen. Ein neuer 40-mm-HD-Treibereinheit sorgt für ein noch besseres Hörerlebnis, das Modell selbst ist leichter als der Vorgänger  von 2014. Für Sportler gibt es neue Kopfhörer ohne Kabel: Die „WF-SP700N“ sind kabellose In-Ears, die sich durch eine besonders starke Geräuschunterdrückung auszeichnen. Diese und mehrere andere Kopfhörer werden – dank eines Updates – bald mit dem „Google Assistant“ kommunizieren können. Die Geräte sollen im Juni auf den Markt kommen.

Neue Xperia-Modelle

Noch vor der Pressekonferenz hat Sony drei Smartphones vorgestellt: „Xperia XA2“, „Xperia XA2 Ultra“ und „Xperia L2“ heißen die Neuzugänge der „Xperia“-Familie. „Xperia XA2“ und „Xperia XA2 Ultra“ sind die Nachfolger der „Xperia XA1“-Modelle, die im Vorjahr auf dem MWC (Mobile World Congress, die größte Mobilfunkmesse) vorgestellt wurden. Punkten sollen diese Smartphones mit ihren Kameras: Neben einer 23-Megapixel-Hauptkamera bietet die Frontkamera ein Superweitwinkelobjektiv. Das „Xperia XA2 Ultra“-verfügt vorne sogar über zwei Linsen. Das Einsteiger-Smartphone „Xperia L2“ bekommt eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine 8-Megapixel-Frontkamera. Die „Xperia XA2“-Modelle sollen im Februar erscheinen, das „Xperia L2“ noch im Jänner.

News