Besser Grillen mit diesem Zubehör

Mit dem richtigen Zubehör wird der Grillabend zum Erlebnis. Wir verraten, wie Sie für etwas mehr Abwechslung auf den Tellern sorgen.

Besser Grillen mit diesem Zubehör
Bild: iStock / adogslifephoto

Abwechslung

Keine Lust mehr immer das gleiche zu grillen? Dann lassen Sie sich doch von einem Kochbuch inspirieren und tauchen Sie ein in die vielfältige Welt des Barbecue. Webers „American BBQ“ entführt beispielsweise in die kulinarische Welt der USA und biete jede Menge Know-How und leckere Rezepte – von hawaiianischen Spareribs mit Kokosnuss-Ingwer-Glasur bis zum geräucherten Truthahn mit kra?uterwu?rziger Bratensauce. 

Bis es ploppt

Ob zum Naschen für Zwischendurch oder als salzige Nachspeise, Popcorn ist beliebt bei Jung und Alt. Wer auch beim Grillen nicht auf den leckeren Snack verzichten möchte, greift zur „Popcorn-Pfanne“. Sie besteht aus einem robusten, emaillierten Stahltopf mit einem Griff und Deckel aus Buchenholz. 

Die „Popcorn-Pfanne“ besteht aus einem robusten, emaillierten Stahltopf.
Bild: iStock / GMVozd

Knusprig italienisch

Darf’s mal etwas anderes sein? Warum nicht mal eine Pizza auf dem Griller zubereiten? Mit Hilfe des „Pizzasteins“, der einfach auf dem Grillrost oder auch im Ofen auf bis zu 400 Grad Celsius erhitzt wird, werden Flammkuchen, Brot oder Pizza garantiert knusprig. Der Stein speichert die Wärme und gibt sie gleichmäßig an die Lebensmittel ab, um sie perfekt zuzubereiten. 

Mit Hilfe des „Pizzasteins“ werden Flammkuchen, Brot oder Pizza garantiert knusprig.
Bild: iStock / ShyMan

Es wird heiß

Wer auch beim Grillen nicht auf geliebte Heißgetränke verzichten will, greift am besten zur „Barbecue-Kanne“. Sie wird auf dem Grillrost platziert und dient zum Erhitzen und Warmhalten von Kaffee, Tee, Glühwein oder Früchtetee. Die Kanne bietet ein Fassungsvermögen von 1,1 Liter, ist bis zu 400 Grad Celsius hitzebeständig sowie emailbeschichtet. 

Wer auch beim Grillen nicht auf geliebte Heißgetränke verzichten will, greift am besten zur „Barbecue-Kanne“.
Bild: iStock / yodrak thaketsree

Wie das duftet

Allein beim Geruch von gebratenem Speck kann einem schon das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer ihn aber direkt auf dem Rost grillt, kämpft oft mit der richtigen Temperatur oder verliert ein Stück in den heißen Kohlen. Abhilfe schafft der „Speckbräter“. Er bietet zwei Auffangbehälter für herabtropfendes Fett, eine porzellanemaillierte Oberfläche und ist besonders einfach zu reinigen. 

Der „Speckbräter“ bietet zwei Auffangbehälter für herabtropfendes Fett, eine porzellanemaillierte Oberfläche und ist besonders leicht zu reinigen.
Bild: iStock / apomares
Gadgets / Outdoor