Beamer vs. TV: Die Vorteile beider Systeme

Der Fernseher ist nicht mehr in jedem Wohnzimmer vertreten. Immer mehr Menschen setzen auf einen Beamer um Filme, Serien und mehr zu genießen. Die Vorteile der beiden Systeme erklären wir hier.

Fernseher oder Beamer? Wir geben Ihnen eine Entscheidungshilfe.
Foto: M_a_y_a/iStock

Besserer Vergleich

Während vor ein paar Jahren Fernseher noch das Gerät der Wahl für fast jeden Haushalt waren, haben Beamer in allen Aspekten aufgeholt. Die Geräte sind mittlerweile in vielen Preisklassen verfügbar. Je nach Einsatzgebiet eignen sich TV-Geräte oder Beamer besser: Wir geben einen Überblick, welche Devices wann brillieren.

Fernseher sind der „Klassiker“ im Wohnzimmer.
Foto: AleksandarGeorgiev/iStock

Der Fernseher als Klassiker

Von der Röhre über den Flachbild-Fernseher bis zum 4K-TV. Der Fernseher ist seit Jahrzehnten ein Fixpunkt im Wohnzimmer. Trotz wachsender „Konkurrenz“ kann sich das Gerät aber noch immer behaupten. Der Fernseher besticht durch einfache Bedienung, mit der man schnell umzugehen lernt. Moderne TV-Geräte kommen zudem mit einer Vielzahl an Anschlüssen, an die jede Menge Devices (Spielekonsolen, Receiver, HiFi-Anlage etc.) angeschlossen werden können. Zudem liefern aktuelle Fernseher selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen brillante Bilder.

v
Foto: svetikd/iStock

Der Beamer als Alternative

Ein Hauptgrund, wieso immer mehr Menschen zu einem Beamer greifen ist die Bilddiagonale. Selbst einfache Geräte können große Bilder projizieren. Eine komplizierte Verkabelung and der Wand oder die Montur einer Wandhalterung für Flachbildfernseher fallen ebenfalls weg. Die große Bilddiagonale und das Nutzen einer Leinwand können für richtiges Kinofeeling im Wohnzimmer sorgen. Auf Wunsch kann man den Beamer in lauen Sommernächten auch im Garten nutzen.

Gadgets / Indoor