Backtipps für Ostern

Bunte Eier, Osterpinze, Osterlamm, Briochezopf und Reindling sind die Klassiker, die man nicht missen möchte. Aber auch Muffins, Kekse oder Macarons machen Eindruck auf der Ostertafel. Mit den folgenden Rezepten können Sie nichts falsch machen.

Backen hat zu Ostern Tradition.
Foto: mediaphoto/iStock

Rezept Osterpinze

  • 1 kg glattes Mehl
  • ¼ l lauwarme Milch
  • ½ TL Anis
  • 1 Würfel Germ
  • 10 g Salz
  • 250 g Kristallzucker
  • Eigelb von 6 Eiern
  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 100 ml Wasser

 

Zubereitung

  1. Anis für mehrere Stunden in der Milch ziehen lassen. Körner vor dem Teigmachen abseihen.
  2. Germ in Zucker auflösen und danach mit den restlichen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine füllen.
  3. Mit der Küchenmaschine zehn Minuten auf Stufe 1 kneten, 15 Minuten auf Stufe 2.
  4. Eine Kugel formen und an einem warmen Ort auf die doppelte Größe gehen lassen.
  5. Teig durchkneten. Fünf Kugeln daraus formen.
  6. Ein Tipp für das typische Muster: Rohlinge mit der Schere einschneiden und erneut für 30 Minuten gehen lassen.
  7. Mit Gemisch aus einem Eidotter und Wasser bestreichen und bei 180 °C goldbraun backen (ca. halbe Stunde).
  8. Mit einem feuchten Handtuch bedecken und abkühlen lassen.
Süßes aus Frankreich: Zu Ostern kann man mit Marcarons punkten.
Foto: id-art/iStock

Grundrezept Macarons

Zutaten für ca. 30 Stück

  • 100 g fein gemahlene Mandeln
  • 150 g Staubzucker
  • Eiklar von 3 Eiern
  • 30 g Zucker
  • Lebensmittelfarbe aus der Tube je nach Wunsch
  • Spritzbeutel

Für die Füllung (Rosenblütenganache)

  • 140 g weiße Kuvertüre
  • 120 ml Schlagobers
  • 3 TL Rosenwasser

Zubereitung Macarons

  1. Mandelpulver und Staubzucker mischen und sehr fein sieben (mind. 4 x).
  2. Eiweiß mit dem Mixer sehr schaumig schlagen. Zucker nach und nach zugeben, bis die Masse sehr fest und weich ist. Lebensmittelfarbe aus der Tube hinzufügen.
  3. Danach Mandel-Staubzucker-Masse vorsichtig unterheben und zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten.
  4. Mit dem Spritzbeutel Kreise auf ein Backpapier platzieren (Tipp: Abstand halten!). Teigkreise 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Anschließend ca. 13 Minuten bei 140 Grad Umluft backen.
  6. Danach abkühlen lassen und vorsichtig vom Blech lösen.

Zubereitung Rosenblütenganache

  1. Schlagobers aufkochen.
  2. Topf vom Herd nehmen und die geraspelte Schokolade darin schmelzen.
  3. Die Masse abkühlen lassen.
  4. Danach löffelweise das Rosenwasser beifügen (wenn es blumig genug ist, reicht auch weniger).
  5. Ganache in den Kühlschrank geben.
  6. Vor dem Einfüllen in die Macarons kräftig mit dem Mixer aufschlagen.
Zu Ostern hat das Verzieren von Keksen und Muffins Hochsaison.
Foto: GMVozd/iStock

Bunt & süß

Klassische Mürbteigkekse werden durch spezielle Ausstecher und bunte Verzierungen zum Hingucker. Mit Vollkornmehl und Kokosblütenzucker sind sie besonders köstlich und einen Hauch gesünder. Muffins und Torten bekommen durch bunte Dragee-Eier-Verzierung, Marzipan-Karotten oder in Herzform den saisonalen Touch.

Gadgets / Indoor