30.11.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Ark: Survival Evolved erscheint für Switch

Das dino-starke Survival-Game ist ab sofort auch für Nintendos aktuelle Konsole, die „Switch“ erhältlich.

Dino-Spaß auf der „Switch“.
Foto: Koch Media

Gestrandet mit Dinos

„Ark: Survival Evolved“ verbindet viele verschiedene Themen und macht sie sich zu eigen. Dinos, hochentwickelte Technologie, Laserwaffen und einfache Holzknüppel als Bewaffnung existieren auf dieser Insel, der sogenannten „Ark“. Spieler stranden anfangs nackt und ohne jegliche Möglichkeit sich zu wehren auf dem gefährlichen Eiland. Aus Steinen und Stöcken entsteht erste primitive Bewaffnung, mit der man sich unfreundlichem Getier erwehren und erste Nahrungsmittel organisieren kann. Gesammeltes Holz verarbeitet man schließlich zu einer ersten Behausung.

Immer schlauer

Wenn der Spieler Erfahrung sammelt und Stufen aufsteigt, kann er Engramme erlernen, mit denen man „Rezepte“ für neue Gegenstände erlernt. So levelt man sich langsam vom einfachen Speer zu Flammenwerfer und Konsorten hoch. Wem das Bändigen von Rohstoffen noch nicht genug ist, kann sich auch die meisten Tiere der Insel zu eigen machen. Während einige, zahmere Inselbewohner sich durch Anschleichen und vorsichtiges Füttern bändigen lassen, brauchen vor allem größere Tiere mehr, um überzeugt zu werden: hauptsächlich einen saftigen Schlag auf die Echsenbirne oder einen Schlafpfeil. Wenn das Getier betäubt wurde, können Sie es in ein entsprechendes Gehege schaffen und dort mit Futter und etwas Zuwendung zähmen. Egal, ob Sie Baumeister, Soldat, Jäger oder Züchter werden wollen: „Ark: Survival Evolved“ hat den meisten Spieltypen was zu bieten.

Gerade zu Beginn des Spiels müssen Sie sich einiger Gefahren erwehren.
Foto: Koch Media

Die Dinos überleben

„Ark: Survival Evolved“ gelangte erstmals im Jahr 2016 auf die Festplatten von Gamern weltweit – als „Early Access“-Titel (Early Access = das Spiel ist bereits erhältlich, befindet sich aber noch aktiv in der Entwicklung). Im August 2017 wurde das Spiel offiziell für PC, „PlayStation 4“ und „Xbox One“ veröffentlicht. Eine Mobile-Version erschien im Juni 2018, ehe der aktuelle „Switch“-Release vor der Tür stand.

Play / Games