Apple Watch 2 Nike+ im Hands-on

Sport und Fitness-Tracking sind die großen Stärken der neuen Apple Watch 2. Eine klare Angelegenheit für Athleten – gäbe es da nicht die Version „Nike+“. Das macht die „Special Edition“ im Detail aus.

Apple Watch 2 Nike+ im Eyes-on
Foto: Content Creation GmbH

Eigentlich ist man es ja gewohnt, dass die obligatorischen „Special Editions“ erst gegen Ende des Produktzyklus präsentiert werden, um schon etwas angegrauten Produkten noch ein letztes Mal Leben einzuhauchen. Nicht so bei Apple: Bei der zweiten Generation der „Apple Watch“ wird vom Start weg die Special Edition „Nike+“ angeboten. Doch was unterscheidet die ausdrückliche Sport-Version von der klassischen Apple Watch?

Das kann die Special Edition der Apple Watch 2.
Foto: Content Creation GmbH

Schwarz-Gelb wie eine Hornisse

Eines ist klar: Dem markanten, schwarz-gelben Design und den zusätzlichen Belüftungslöchern im Armband sei Dank, ist es so gut wie unmöglich, die „Nike+“ Apple Watch mit einer „normalen“ Ausgabe zu verwechseln. Die Löcher sind dabei keinesfalls nur Marketing, sondern sorgen beim Laufen tatsächlich für ein besseres Tragegefühl. Natürlich stehen noch andere Designs in einer Zwei-Farben-Kombination zur Auswahl.

Individueller Coach

Darüber hinaus ist es vor allem die softwareseitige Integration des Nike+ Run Clubs, welche die „Special Edition“ so besonders macht. Dabei handelt es sich um eine klassische Lauf-App, über die man sich beispielsweise mit Freunden sportliche Duelle liefern kann. Die Nike-App „Mein Coach“ ist natürlich auch vorinstalliert. Diese verfügt über einen Trainingsplan, der sich individuell an die eigenen Bedürfnisse anpasst. Allerdings ist dieser virtuelle Coach kein Alleinstellungsmerkmal der „Nike+“, sondern ist bei allen Modellen der Apple Watch 2 inkludiert. Einziger Unterschied: Bei der Sport-Version ist die App direkt in die eigens entworfenen Nike-Watchfaces integriert.

Geschmackssache

Fazit: Wer das peppige Design der Apple Watch 2 „Nike+“ mag, der sollte zugreifen. Wer lieber auf Understatement setzt, ist bei der klassischen Ausgabe besser aufgehoben, da diese (fast) idente Funktionen für Sportler bieten.

Gadgets / Outdoor